Wir sterben gar nicht aus sagt der Spiegel

Der Spiegel tut unter der Überschrift
Die Mär von den aussterbenden Deutschen als würden die Deutschen gar nicht aussterben. Zwar sei die Geburtenquote niedrig, aber das sei sie schon lange. Also alles kein Problem.

Das ist natürlich kompletter Quark. Denn wenn die Geburtenquote zu niedrig ist, ist das nicht nur dann ein Problem, wenn das erst seit Kurzem so ist, sondern eigentlich sogar erst recht, wenn das schon seit 30 Jahren so ist.

Der Artikel enthält trotz der ziemlich irreführenden Überschrift eine Reihe interessanter Fakten, darunter, dass die Anzahl der Kinder pro Frau niedrig, aber eben stabil niedrig ist. Auch dass der Anteil der kinderlosen Akademikerinnen nicht so hoch ist wie oft berichtet, weil das bestimmte Faktoren reinlaufen, die die Statistik massiv verfälschen. So werden u.a. Akademikerinnern, bei denen die Kinder das Haus bereits verlassen haben (weil sie selber schon erwachsen sind oder wegen einer Trennung), nicht mehr als Mütter gezählt. Wobei man sich bei solchen systematischen Fehlern fragt, welcher bekiffte Soziologe diese Statistik errechnet hat ....

technorati tags:, , ,

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore