Coole Idee für Captchas

Ja sie nerven ein wenig diese computergenerierten Texte und Zahlen, die man an allen möglichen Stellen eingeben muss, um Menschen von Spambots unterscheiden zu können.

Aber man kann diese sogenannten Captchas jetzt auch für etwas noch Sinnvolleres einsetzen: Um Texte zu scannen. Besser gesagt die Teile, die der Computer nicht lesen kann.

Wie geht das?

Es werden zwei Bilder angezeigt: Eines ist computergeneriert und das andere ist ein Ausschnitt aus einem gescannten, aber nicht (hinreichend sicher) erkannten Text. Der Mensch muss jetzt beide Begriffe eingeben. Überprüft wird der computergenerierte Text. Und wenn der Text richtig eingegeben wurde, sitzt davor ein Mensch. Dann kann man den a) weitermachen lassen und b) hat der mit hoher Wahrscheinlichkeit den zweiten Begriff auch richtig eingegeben.

Auf die Idee wäre ich ziemlich stolz. Sollte sich das durchsetzen, kann der manuelle Arbeitsaufwand der Bookscanning-Projekte massiv verringert (bzw. über alle verteilt werden). Sowas kann ein Projekt Gutenberg u.ä. weit nach vorne bringen, weil das nicht mehr nur an wenigen Idealisten hängt, sondern auf einmal Hunderttausende täglich eingegebene Captchas mithelfen.

Gefunden über Boing Boing.

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore