Oh nöh ... IKB schon wieder in der Krise?

und das trotz des letzten Stützungspakets in Höhe von satten 3,5 Milliarden!

Zur Erinnerung: Die IKB war die erste deutsche Bank, die tief in die Krise schlitterte und zwar so tief, dass sie ohne Stützung wohl nicht überlebt hätte. Das zeigt sich jetzt deutlich, denn offenbar ist das ganze Volumen der Stützung schon aufgebraucht und die betroffenen Papiere sind noch tiefer gefallen als man sich das vorstellen konnte (oder man hat noch mehr Schrott gefunden). "War doch alles Triple-A" hör ich die Banker schon wieder jammern ...

Jetzt sind offenbar weitere 300 Millionen fällig. Was ja keine wirklich weltbewegende Summe wäre, hätte man uns nicht vor ein paar Monaten noch versichert, dass die 3,5 Milliarden nur Bürgschaften sind, die wohl kaum in Anspruch genommen werden. Und dass keine weiteren Risiken drohen und alles abgedeckt sei. Etc. pp.

Entweder haben die Verantwortlichen die Lage nicht richtig gepeilt oder nicht die ganze Wahrheit gesagt.

Und wer haftet für das Schlamassel: Die KfW und damit am Ende wir: Die Steuerzahler.

IKB braucht offenbar neue Hilfe

Die Story stärkt nicht gerade das Vertrauen in die Banken, in deren Statements und in die Bilanzen.

Wer daran weiter glauben möchte, sollte jetzt aufhören zu lesen. The Big Picture kolportiert eine Geschichte von der Wahl des neuen CEOs von Merrill Lynch. Danach war eigentlich Larry Fink, der CEO von BlackRock vorgesehen. Er hätte den Job haben können, seine Forderung war allerdings: Merrill Lynch müsse alle Subprime-Geschichten offen legen. Naja und schwupps war er raus aus dem Rennen und hat John Thain von der NYSE den Job bekommen. Der Wahrheitsgehalt solcher Geschichten/Gerüchte ist immer schlecht überprüfbar, aber verlinken kann man das ja trotzdem:

Why Thain Over Fink?

Update (16.11): Noch ein interessanter Link aus einem Kommentar eines Lesers: Ein Kommentar der Börsenzeitung: Merrills Rettungsanker. Die bringen die Geschichte auch. Und obendrauf noch als Sahnehäubchen die Geschichte, dass Thain auch den Job bei der Citigroup hätte haben können, der aber abgelehnt habe: Er wisse nicht, ob überhaupt jemand die Probleme bei der Citigroup in den Griff bekommen könne ... Autsch.

Kommentare :

  1. Alle Banken haben zu Anfang der Krise gesagt, sie seien nicht betroffen, alles sei Triple-A oder noch viel besser. ;-) Warum sollte ich den gleichen Institutionen jetzt glauben, wenn sie mir sagen, dass sie g'schwind 'ne Milliarde abschreiben und damit sei alles paletti, tip top. Kein Wort glaube ich davon. Die Banken geben nur die Zahlen heraus, zu deren Offenlegung sie jetzt z.B. durch die Rating Agenturen gezwungen werden. Der Großteil der faulen Kredite liegt wahrscheinlich immer noch ohne Wertanpassung in den Büchern (oder außerhalb) in der Hoffnung, dass der Markt sich beruhigt. Die Hoffnung stirbt zu(vor)letzt, danach das Depot.

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin genau so skeptisch. Der Super-SIV ist doch genau so ein Witz wie diese Salamitaktik beim Zugeben der Probleme. In den Super-SIV kommen nur beste Qualitäten (die also noch Triple A sind, bevor sie dann abgewertet werden und die sooooo toll sind, dass sie bei 80% des Nennwerts notieren). Das ist natürlich ne glatte Lüge, denn die besten Qualitäten aus der Bilanz zu nehmen und die schlechten drin zu lassen, macht ja mal sowas von keinen Sinn, dass man selbst nach zu viel Koksen auf so eine schwachsinnige Idee nicht kommen kann ... Die Idee ist natürlich eine andere: Den Giftmüll in den Super-SIV zu packen und dabei die eigenen Bilanzen aufzuräumen. Und am Ende für den Super-SIV den Steuerzahlen haften zu lassen.

    AntwortenLöschen
  3. Aufschlußreich auch der Kommentar der Börsenzeitung:

    http://www.boersenzeitung.de/online/redaktion/aktuell/bz221014.htm

    Die finden es interessant, weshalb Thain nicht bei der noch deutlich größeren Citigroup als CEO anheuert. Er soll angemerkt haben, er wisse nicht, ob irgendjemand in der Lage sei, die Situation bei der Citigroup zu bewältigen.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Sorry. Es sind leider keine anonymen Kommentare mehr möglich. Ich werde von mehr als 50 Spamkommentaren pro Tag geflutet und habe keine Lust, diese von Hand zu scannen, um darin alle drei Tage einen anonymen Kommentar zu finden, der veröffentlicht werden kann. Meldet Euch bitte an. Sorry für die Umstände.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore