Lehman liquidiert 3 Fonds - 1 Milliarde weg.

Naja, gut, das Geld ist nicht weg, das steckt jetzt in der Bilanz von Lehman. Da das alles nicht zu bewerten ist, laufen die Papiere wahrscheinlich als Level 3 Securities und damit kann Lehman die bewerten wie die lustig sind (etwas platt ausgedrückt). Alle drei Fonds wurden komplett liquidiert. Die Anleger haben von Lehman das Geld erhalten, Lehman hat die Assets jetzt in der eigenen Bilanz.

Weitere Assets im Wert von 800 Millionen Dollar wurden aus anderen Fonds übernommen und stecken jetzt ebenfalls in der Bilanz von Lehman. Angeblich wurden von der Gesamtsumme von 1,8 Milliarden 300 Millionen abgeschrieben. Aber offiziell gibt es keine Aussage dazu.

Man muss sich die Nachricht vom WSJ mal durchlesen. "It is unclear", "the estimated value", "the investment bank also didn't say" ...

So soll Vertrauen einkehren? Man hat beim Lesen *sofort* das Gefühl, dass das nicht die ganze Wahrheit ist.

Damit hat Lehman jetzt etwa 44 Milliarden Dollar Level 3 Securities. Das ist (trotz der Kapitalerhöhung) immer noch gut 70% mehr als das Eigenkapital von Lehman Brothers.

Ich habe das dumpfe Gefühl, dass die Banken die Regel der Fed, dass man im Zweifelsfalle die Wertpapiere in Level 3 packen soll und dort u.U. nicht mehr nach Marktpreisen bewerten muss, häufiger angewendet wird als die aktuell positive Stimmung vermuten lässt (Der Markt ist gegen uns - Wir sollten ihn einfach ignorieren!).

WSJ: Lehman Liquidates 3 Struggling Funds

Bloomberg: Goldman Sachs Level 3 Assets Jump, Exceeding Rivals' (Update3)

Und die Goldman Sachs Summe in der Schublade mit der Aufschrift "Level 3 Securities Voodoo" erspare ich Euch ...

Kommentare :

  1. Nun bin ich kein Buchhalter, aber was ich immer noch nicht schnalle:

    Warum redet die halbe Welt (inklusive Lehman) davon, sie hätten Ihr Eigenkapital erhöht?

    Sie haben eine Wandelanleihe begeben, daß ist doch zunächst mal nichts anderes als ein Kredit?

    Klar, wenn gewandelt wird, wird daraus Eigenkapital, aber bei einer normalen Wandelanleihe liegt das Recht zu wandeln beim Käufer.

    Es gibt auch mandatory convertibles, bei der gewandelt werden muß, und reverse convertibles, bei der der Issuer das Recht hat zu wandeln. Aber davon war in der Berichterstattung nie die Rede, also gehe ich davon aus, daß es eine normale Wandelanleihe ist.

    Wann wird der Käufer einer normalen Wandelanleihe die Option ausüben?

    Entweder wenn er die Option haben will, Miteigentümer an dem Unternehmen zu werden; dann ist er aber sicher nicht auf Vorzüge scharf.

    Oder aber er wandelt, weil die Aktie im Kurs gestiegen ist.

    Sah es danach aus, als ob die Lehman-Aktie in absehbarer Zeit sicher steigen wird?

    Eher nicht.
    Wieso also soll das Eigenkapital sein?

    Nachtrag: Ein Vorteil gegenüber einem normalen Kredit hat so ein Convertible preferred stock allerdings, wenn man Wikipedia glauben darf:
    http://en.wikipedia.org/wiki/Convertible_Bond#Types
    "is similar in valuation to a bond, but with lower seniority in the capital structure. Non-payment of income is generally not regarded as an act of default by the issuer."

    Gefickt eingeschädelt!

    AntwortenLöschen
  2. Die haben zwei Vorteile: Sie sind preferred und damit bekommen deren Eigner vor den normalen Aktionären im Pleitefall Geld.

    Und da Lehman die Zinsen nur Zahlen muss, wenn die auch können, gilt das irgendwie auch wie Eigenkapital.

    Aber du hast schon recht, dass ist natürlich im (str)engeren Sinne kein wirkliches Eigenkapital, sondern eher so eine Art erweitertes Eigenkapital.

    Ich hatte noch diese Woche gelesen, dass (IIRC) JP Morgan seinen Hebel (Verhältnis Eigenkapital zu Bilanzsumme) eben auch genau so reduziert hat: Man hat bei der Berechnung des Eigenkapitals bestimmte langlaufende Anleihen mit ins Eigenkapital genommen, weil die halt so ähnlich wie Eigenkapital seien: Zinsen müssen nicht bezahlt werden, sehr lange Laufzeit, etc. Das ist natürlich Murks, denn Fremdkapital ist halt kein Eigenkapital. Punkt.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Sorry. Es sind leider keine anonymen Kommentare mehr möglich. Ich werde von mehr als 50 Spamkommentaren pro Tag geflutet und habe keine Lust, diese von Hand zu scannen, um darin alle drei Tage einen anonymen Kommentar zu finden, der veröffentlicht werden kann. Meldet Euch bitte an. Sorry für die Umstände.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore