Verbrauchervertrauen: Ein wichtiger Indikator?

Ich bringe hier ziemlich regelmäßig die Zahlen über das Verbrauchervertrauen in den USA. Ich halte die Zahl für einen ziemlich wichtigen Indikator für die zukünftige Konjunkturentwicklung, da der US-Verbraucher über zwei Drittel der US-Wirtschaftsleistung bestimmt.

Einen Konsens über die Bedeutung scheint es in der Wissenschaft aber nicht zu geben. Insbesondere eine Arbeit von Dean Croushore weist den Sentimentindikatoren der Verbraucher wenig Aussagekraft zu. Zur Prognose der zukünftigen Konsumausgaben könne man auch einfach die alten Zahlen + der Aktienkursentwicklung nehmen. Das Verbrauchervertrauen verbessere die Prognosequalität nicht.

Weisse Bescheid, Schätzelein! Die Artikel über das University of Michigan oder das Conference Board Verbrauchervertrauen könnt ihr Euch also in Zukunft schenken ...

Econbrowser: Consumer Sentiment Indices: Do They Matter?

Ich musste den Artikel noch aus einem anderen Grund verlinken ... Er enthält die vorläufige Schätzung für das US-BIP im Februar ;-) Die lag mit minus 1,2% tief in der roten Zone - gut für meine Rezessionwette. Schlecht allerdings, dass Macroeconomic Advisers trotzdem noch ein Plus von 0,2% für's erste Quartal erwartet.

WSJ: Macroeconomic Advisers Sees GDP Decline in February

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore