Bear Stearns wurde gerettet, um JP Morgan zu retten ...

Gar nicht so unplausible These.

Denn die Fed hat JP Morgan 30 Milliarden Dollar für die Übernahme von Bear Stearns gegeben und vorher Bear Stearns schon 25 Milliarden. Warum hat die Fed nicht Bear Stearns die 30 Milliarden auch noch gegeben, denn dann wäre Bear Stearns auf jeden Fall sicher durch die Krise gekommen. Das wäre immerhin etwa das Dreifache von dem gewesen, was die wesentlich größere Citigroup an neuem Eigenkapital eingesammelt hat ...

Der Artikel ist etwas arg verschwörungstheoretisch (Kopp Verlag!) und was die Leerverkäufe mit der Übernahme zu tun haben, weiss ich auch nicht.

Aber die Optionsgeschäfte sind schon auffällig. Nur etwa zwei Wochen vor Ablauf der Laufzeit wurden auf Antrag einiger Marktteilnehmer bei einem aktuellen Kurs von 70 neue Optionen mit Basispreis 20 und 25 eingeführt. Und in diesen Optionen fand noch richtig Handel statt, obwohl Optionen, die so extrem weit weg vom aktuellen Kurs (Out-Of-The-Money) sind und eine so kurze Restlaufzeit haben, normalerweise umsatzlos rumeiern. Aber hier gab es Handel. Entweder waren das Verrückte (unwahrscheinlich) oder ein paar Insider wussten einfach mehr (sehr wahrscheinlich). Das ist auch beim zeitlichen Ablauf nicht unwahrscheinlich. Denn dass Bear Stearns in wenigen Tagen illiquide wird, am Donnerstag von der Fed gestützt wird und dann bereits am Sonntag ein Käufer gefunden wird, ist extrem unrealistisch. Dazu waren die Risiken bei Bear Stearns einfach viel zu hoch. Es geht um Abermilliarden, bei denen niemand ansatzweise den Wert und das Risiko kennt. Und das kauft man dann einfach mal ohne das zu prüfen? Halte ich fast für ausgeschlossen.

Es kann also sehr gut sein, dass der ganze Deal länger geplant war, als man offiziell zugegeben hat. Und es kann auch gut sein, dass die Bank, die man retten wollte, eher JP Morgan war als Bear Stearns.

Kopp Verlag: Stürzte »Bear Stearns« oder wurde sie gestürzt? Wie der Insiderhandel »JP Morgan« rettete und die Steuerzahler ausplünderte

Dank an m106 für den Hinweis!

1 Kommentar :

  1. Ich hab noch eine These gefunden, warum man Bear Stearns gerettet hat, um JP Morgan zu retten. Denn JP Morgan Chase ist der wichtigste CDS-Händler und – Halter (mit einer Exponierung in Höhe von 8000 Mrd. $). Wenn der zweitwichtigste CDS-Händler und – Halter Bear Stearns (nominal 2700 Mrd. $ Exponierung) Konkurs hätte anmelden müsen, wäre ein Sturm auf dem CDS-Markt ausgebrochen, der auch das Überleben von JP Morgan Chase gefährdet hätte.

    http://stockbuzz.us.reuters.com/ideas/show/178358

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Sorry. Es sind leider keine anonymen Kommentare mehr möglich. Ich werde von mehr als 50 Spamkommentaren pro Tag geflutet und habe keine Lust, diese von Hand zu scannen, um darin alle drei Tage einen anonymen Kommentar zu finden, der veröffentlicht werden kann. Meldet Euch bitte an. Sorry für die Umstände.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore