MBIA ist 42 Dollar je Aktie wert

Sagt MBIA ...

MBIA Inc. Reports First Quarter 2008 Financial Results

Daraus:
Book Value: Financial institutions are typically valued by reference to their book values, as investors' confidence in the accounting for earnings ebbs and flows. However, in estimating MBIA's economic value, management believes that investors should adjust MBIA's GAAP book value to eliminate the impact of uneconomic factors like the unimpaired portion of the mark-to-market. MBIA's book value excluding the mark-to-market loss, but including all credit impairments, is approximately $24 per share. Adjustments, primarily representing deferred and contracted future premiums, net of a loss provision, add $18 to book value per share. With these adjustments, Analytical Adjusted Book Value(a non-GAAP measure) would be approximately $42 per share, and provides an economic basis for investors to reach their own conclusions about the fair value of the Company.
Hmmm. Also der offizielle Buchwert ist etwa 9 Dollar, der inoffizielle 42. Dazu muss man nur zwei magische Sachen machen:

a) Den Markt ignorieren (Mark-to-Market Verluste einfach ausblenden und so tun als hätte der Markt "dieses Mal" kein Recht)

b) So tun, als würde sich das Geschäft weiterhin bombig entwickeln. So, als würde man richtig Geld verdienen, so als wäre die Kapitalbasis ausreichend und so als würden keine weiteren Risiken drohen.

Beiden Annahmen würde ich ein großes Maß Skepsis entgegen bringen.

Das WSJ teilt diese Meinung und nennt die MBIA Berechnung mit einer gehörigen Prise Häme "SEEMS", shareholders equity excluding mortgage mess. Die ganze Berechnung von MBIA erinnert auch das WSJ ein wenig zu stark an die EBITDAs aus der Internetblase von 1999, die dann noch mehr und mehr zu "Earnings before costs" wurden.

WSJ: MBIA's Book-Value View (u.U. nur für Abonnenten komplett lesbar).

Vor allem beim zukünftigen Geschäft sind Zweifel angebracht. Nicht nur, dass die Kreditqualität in Wirtschaftsabschwüngen erfahrungsgemäß schlechter wird, sondern es ist auch eine neue Konkurrenz am Markt. Und zwar sehr erfolgreich und sie kommt von Warren Buffet. Dass ich die Gründung eines Kreditversicherers für das mögliche Todesurteil von MBIA und AMBC halte, habe ich bereits im Februar geschrieben (Buffet wird Kreditversicherer - Das Aus für die Konkurrenz?).

Am Anfang des Monats meldete Buffet die ersten Ergebnisse. Der neue Kreditversicherer von Berkshire Hathaway sei mit Sicherheit Marktführer im ersten Quartal gewesen, möglicherweise habe er sogar mehr Umsatz gemacht als alle Konkurrenten zusammen.

Egal wie man es betrachtet, MBIA und Ambac sind und bleiben gefährdet. Da können die mir vorrechnen was die wollen ...

Marketwatch: Berkshire's muni insurer starts strongly: Buffett

Meine alten Artikel zu den Kreditversicherern

Update (12:31):

Noch ein Link zum Thema von m106 in der Diskussion über meinen MBIA-Artikel von gestern:

Immobilienblasen: MBIA´s Fairytale Continues.....

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore