Nächster Schritt der Fed: Zins nach oben?

Es würde mich sehr positiv überraschen, wenn die Fed im Herbst die Leitzinsen wieder erhöhen würde, weil der schlimme Teil der Krise überstanden ist.

Ich zweifle aus zwei Gründen:

a) Bisher war die Fed immer glücklich, wenn die Wirtschaft wuchs; eine leicht anziehende Inflation stört die Fed dabei nicht wirklich. Die Fed muss sich halt um Preisstabilität *und* (im Gegensatz zur EZB) Wirtschaftswachstum kümmern. Daher wurden die Zinsen im Zweifelsfall immer zu spät erhöht, weil man sich halt sicher sein wollte, dass das Wachstum so stabil ist, dass die Zinserhöhung die Wirtschaft nicht abwürgt.

b) Ich glaube nicht, dass die Krise vorüber ist. Die Finanzmärkte haben zwar schon vieles eingepreist (möglicherweise alles oder sogar zu viel), die Verbraucher haben aber noch nicht entscheidend auf die Krise reagiert. Dort wird weiter konsumiert und die Sparrate eiert um die Nulllinie. Die zusätzliche Verschuldung für den Konsum, die früher über Hypotheken vorgenommen wurde, wird jetzt ersetzt durch Konsumentenkredite (Kreditkarte/Auto/etc). An der Tatsache, dass die US-Verbraucher langsam mal den Gürtel enger schneller müssen, ändert das jedoch nichts.

Ich schätze also, dass wir im Sommer einen kurzen Boom durch die Steuerschecks bekommen werden, die US-Wirtschaft danach aber ein zweites Mal zurückfällt. Dieses zweite Loch könnte durchaus tiefer werden als das erste (das aktuelle). Das ist aber noch lange nicht ausgemacht (nein, darauf wette ich nicht ;-) ).

Marketwatch: Odds of an Oct. rate hike jump after Fisher, GDP

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore