"Der doppelte Lahm" oder "Genie und Wahnsinn"

... besser kann man die sehr durchwachsene Leistung nicht beschreiben.

Der beste deutsche Spieler bisher erlaubt sich in einem Spiel mehr Fehler als in den vier Spielen vorher zusammen und macht dann doch wieder alles wieder gut mit der Flanke zum 2:1 und dem Tor zum 3:2.

Ansonsten hätte das Spiel auch gut andersherum ausgehen können. Die Doppel-Sechs hat nicht funktioniert (weder mit noch ohne Frings) , die Abwehr wackelte, Ballack hatte einen ganz schwachen Tag (die Spiegelkritik mit "naja" ist eindeutig zu positiv) und die ganze Abwehrkette war wacklig ohne Ende. Halbwegs Normalform hatten Lehmann, Hitzelsperger, Podolski, Schweinsteiger und Klose. Und richtig gut war niemand. Außer der offensive Lahm, wenn nicht der defensive Lahm so ein Komplettausfall gewesen wäre.

Dass wir mit der Abwehrleistung im Finale stehen, ist UNGLAUBLICH!

Die Spiegel Einzelkritik ist ziemlich derbe, aber wie ich finde durchaus passend.

Spiegel: Der doppelte Lahm

Update: Mein Text ist zu negativ. Denn immerhin ist es ein sehr gutes Zeichen für den deutschen Fußball, dass wir trotz wackliger Abwehr, die sich verdient die Tore fängt, das Spiel vorne noch gewinnen können. Das war vor Klinsmann noch anders ... Ich denke mit Schrecken daran zurück ...

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore