Transparenz ist was anderes ...

Die Société Générale hat ein 4,3 Milliarden Dollar schweres SIV aufgelöst. Also genau das gemacht, was auch Goldman Sachs in Kürze mit einigen SIVs im Gesamtwert von 18 Milliarden Dollar machen wird (u.a. dem Rhinebridge Funds der IKB) (siehe hier: Jetzt beginnt das große SIV Restrukturieren). Daher ist das Versteigerungsergebnis natürlich interessant, weil es Rückschlüsse auf die kommenden Ergebnisse bei GS zulässt.

Das Ergbnis bei SocGen: Die Erlöse beim Auflösen des SocGen SIV waren nicht groß genug, um alle Gläubiger zufriedenzustellen. Ein Teil der Gläubiger hatte nur Anleihen niedrigere Qualität gekauft und schaut nun in die Röhre (wahrscheinlich waren das relativ normale, nachrangige Anleihen).

Jetzt wäre es natürlich interessant zu wissen, wie viel die Gläubiger bekommen haben, die was bekommen haben (100% oder weniger?). Und dann wäre natürlich auch noch interessant zu wissen, wie viele Gläubiger denn jetzt was bekommen haben und wie viele nicht. Denn daraus könnte man ja abschätzen, wie hoch der Erlös war, ergo wie viel Kursverlust das SIV eingefahren hat. Diese Zahl (Höhe des Kursverlusts) könnte man natürlich auch direkt melden, aber auf sowas hoffe ich ja schon gar nicht mehr.

Transparenz siegt anders aus. Vertrauen schaffen die Banken so nicht. Und geben damit weiterhin Raum für wildeste Spekulationen bzgl. des möglichen Schadens aus dieser ganzen Kreditkrise ...

Marketwatch: SocGen winds up $4.3 billion fund

Update (14:55):

Die FAZ hat etwas mehr zum Thema. U.a. die Info, dass es nachrangige Darlehen in Höhe von 315 Millionen Dollar gab, die nicht bedient wurden. Also deutlich unter 10% des Gesamtvolumens des Fonds. Wenn ich es richtig verstehe, hat die Société Générale zuerst die externen vorrangigen Gläubiger ausgezahlt und das voll und zu 100%. Die externen nachrangigen Gläubiger haben gar nichts bekommen. Irgendwo dazwischen steht die Société Générale, wobei unklar bleibt, wie viel Verlust diese einstecken musste. Auch der FAZ Redakteur hat leider nicht herausgefunden, wie groß der Gesamtschaden ist.

FAZ:Die Finanzkrise ruft sich ins Bewusstsein

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore