US-Arbeitslosenquote explodiert von 5,0 auf 5,5%.

Dass die Arbeitslosigkeit in den USA hochging, war schon länger klar. Nur in der Statistik tauchte davon überraschend wenig auf. Der Zeitpunkt für den Sprung nach oben kommt trotzdem etwas überraschend, denn der Anstieg der Zahl der Arbeitsplätze nach ADP am Anfang der Woche deutete ein solch negative Überraschung nicht an.

Der Anstieg in Prozentpunkten ist der größte Sprung seit 22 Jahren, der absolute Anstieg um 861.000 auf 8,5 Millionen Arbeitslose der größte seit 33 Jahren.

Der relativ moderate Rückgang um 49.000 Stellen passt eigentlich nicht dazu. Es würde mich nicht wundern, wenn die Zahl nächsten Monat wieder nach unten korrigiert wird. Ich frage mich allerdings zunehmend, was die ganzen Korrekturen sollen, wenn doch noch so erratisch erscheinende Sprünge auftreten.

Gebt uns doch einfach unbereinigte Zahlen. Wir vergleichen die mit dem Vorjahr und berechnen ein paar Durchschnitte, um die Schwankungen rauszurechnen und fertig. Aber darum geht es wohl nicht. Man hat ja dank der ganzen Korrekturen soooo vieeele Möglichkeiten ...

Marketwatch: Jobless rate soars to 5.5% in May

Update (16:02)

Wer's lieber auf Deutsch mag:

FTD: USA verlieren massenweise Jobs

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore