54:1? 1:1? Wo ist der Skandal?

Das kannte ich ja noch gar nicht ...

Eine Sonderregelung, bei der in der Verlängerung geschossene Tore doppelt zählen. Was das sollte, weiss ich nicht. Denn wenn ein Spiel wirklich in die Verlängerung muss, ist es doch egal, ob das Tor dann einfach oder doppelt zählt ...

Egal. Voraussetzung: Barbados muss mit 2 Toren Unterschied gegen Grenada gewinnen. Kurz vor Schluss steht es 1:0 für Barbados. Barbados wäre raus. Was macht Barbados? Schiesst ein Eigentor. Es steht 1:1. Es gibt Verlängerung. In der Verlängerung schießt Barbados wieder ein Tor. Dieses zählt doppelt und Barbados hat damit den Zwei-Tore-Vorsprung und ist weiter.

Was ich jetzt aber nicht checke: Warum gibt es überhaupt Verlängerung? Angenommen die haben Hin- und Rückspiel gespielt und das Hinspiel mit einem Tor Unterschied verloren, dann wären die bei bei einem Unentschieden raus gewesen. Sind sie aber nicht, denn es gab ja Verlängerung. Also kann es eigentlich nicht um Hin- und Rückspiel gehen. Das Spiel muss also irgendwas mit einer Gruppenphase zu tun haben. Aber warum gibt es dann bei einem 1:1 eine Verlängerung? Hatten die damals jedes Unentschieden verlängert (wie heute noch im Einhockey?).

Strange!

Das Eigentor ist aber auf jeden Fall sehenswert:

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore