Billiger Wein? Teurer Wein? Egal - Hauptsache lecker

So spricht der Laie.

Dummerweise kommen auch die Profis zum selben Ergebnis, wenn man ihn einfach wild gemischt teure und preiswerte Weine im Blindtest zu probieren gibt. Es gibt *KEINE* positive Korrelation zwischen "Lecker" und "Preis"! Es gibt sogar eine leicht negative ...

Man wird den Test wahrscheinlich nicht bis auf jedes beliebig niedrige Preisniveau runterfahren können, aber bei Weinen ab sagen wir mal 6 Euro pro Flasche kann ich mir dieses Ergebnis durchaus vorstellen. Weine ab 15 Euro werden natürlich für ganz andere Leute gemacht als Weine für 5 Euro. Und wenn man einem Nicht-Wein-Trinker einen Wein für 15 oder 30 Euro gibt, wird der damit nichts anfangen können. Außerdem zeichnet sich ein Wein ja auch nicht nur durch "Lecker" sein aus, sondern auch durch Haltbarkeit, Aromakomplexität, Spannung, etc. Für lecker wegtrinken reicht der Burlwood von Aldi Süd, auf Dauer ist der aber nur stinklangweilig ...

Freakonomics: Keep the cheap wine flowing

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore