Kapitalerhöhung der HBOS stockt ...

... Nur 8,3% der geplanten Menge an neuen Aktien konnten bisher an den Anleger gebracht werden. Eigentlich sollten insgesamt über 5 Milliarden Euro eingesammelt werden.

Zum Teil mag das daran liegen, dass im Zuge der sich wieder verschärfenden Krise der Aktienkurs unter den Bezugskurs gesunken war (zwischenzeitlich stieg der Kurs wieder, heute liegt er aber nach 6% Minus wieder unter dem Bezugskurs). Zum anderen Teil ist die HBOS ein Immobilienfinanzierer mit Schwerpunkt in Großbritannien. Und damit ist die HBOS eine Bank (eh schon kritisch) mit Schwerpunkt in einem kritischen Bereich (Immobilienmarkt) und einer kritischen regionalen Ausrichtung (Großbritannien). Ingesamt also superkritisch.

HBOS hat allerdings wohl Sub-Underwriter, die zumindest einen Teil der Kapitalerhöhung garantieren. Wie viel wird man am Ende noch sehen.

Aber was ich mich beim Lesen der Meldung gefragt habe: Wieso gehen in den USA eigentlich die unverschämtesten Kapitalerhöhungen bei echt kritischen Instituten (Lehman zu 28 Dollar, heute unter 19) relativ problemlos durch und bei europäischen Instituten gibt's Probleme, selbst wenn diese auf den ersten Blick unkritisch sind (HBOS hat erst lächerliche 20 Millionen abgeschrieben. Und das Wort "Millionen" wirkt eher wie ein Tippfehler, in Zeiten, in denen die anderen ihre Abschreibungen in "Milliarden" messen). Ist der Vorteil der USA, dass die solche Kapitalerhöhungen cleverer vorbereiten oder ist das der unschätzbare natürliche Vorteil, den eine Weltmacht mit der Leitwährung Nummer 1 einfach hat?

FTD: HBOS-Aktionäre verschmähen Kapitalerhöhung


Marketwatch: HBOS investors buy just 8.3% of $8 bln share sale

Kommentare :

  1. Die FED finanziert bestimmt die ganzen Kapitalerhöhungen in den USA :D

    AntwortenLöschen
  2. Ich halte das nicht einmal für komplett abwegig.

    Rückblick in die Geschichte: Die Fed hat den Broker-Töchtern eine "Term-Facility" geschaffen. Damit konnten sich bestimmte Firmen Geld bei der Fed leihen, die es vorher nicht konnten.

    *Völlig überraschend* (;-) ) landeten Countrywide und Bear Stearns dann bei zwei der Institute, die genau von dieser Regelung profitierten.

    Die Fed macht da mit Absprachen mehr hinter den Kulissen als wir uns vorstellen können ...

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Sorry. Es sind leider keine anonymen Kommentare mehr möglich. Ich werde von mehr als 50 Spamkommentaren pro Tag geflutet und habe keine Lust, diese von Hand zu scannen, um darin alle drei Tage einen anonymen Kommentar zu finden, der veröffentlicht werden kann. Meldet Euch bitte an. Sorry für die Umstände.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore