US und UK in der Zinszwickmühle

Die Zwickmühle ist bekannt: Wirtschaftsabschwächung verlangt nach niedrigeren Zinsen, die steigende Inflation nach höheren.

Dass diese Entscheidung in Europa und den USA traditionell anders entschieden wird, kann man aktuell schön beobachten. In den USA sank der Zins in Rekordgeschwindigkeit auf aktuell 2%, in Großbritannien wurde nur leicht gesenkt, in der Eurozone sogar noch erhöht.

Da ich auf die Zwickmühle in den USA schon häufiger eingegangen bin, heute mal ein Blick auf die Britischen Inseln.

Die Inflation liegt bei knapp 5% und damit mehr als doppelt so hoch wie angestrebt (2%). Und das schreit geradezu nach Zinserhöhungen.

Gleichzeitig sinken die Immobilienpreise, der Einzelhandelsumsatz gab im Juni um 3,9% nach und die Stimmung ist ziemlich negativ.

Was tun?

Meistens ist die Entscheidung einfacher, weil man im Normalfall am Ende der Wachstumsphase starkes Wachstum UND hohe Inflation hat. Dann erhöht die Notenbank die Zinsen, die Wirtschaft kühlt sich ab und mit etwas Zeitverzögerung sinkt auch die Inflation wieder. Dann hat man die Phase mit niedrigem Wachstum UND niedriger Inflation erreicht und kann die Zinsen wieder senken.

Aber jetzt?!?

Und das Schlimmste: Es ist völlig unklar, ob die Notenbanken überhaupt noch einen Einfluss auf die zunehmend globalisierte Wirtschaft haben. Ein großer Teil der Nachfrage (und damit des Wachstums) entsteht extern und ein großer Teil der Inflation kommt über den Import ebenfalls von außen. Und die zweite neue Sache: Wir haben mit China und Indien zwei neue wichtige Player auf dem Weltmarkt, die möglicherweise zum ersten Mal genügend Power haben um zu verhindern, dass der Rest der Welt in eine Rezession abrutscht. Vielleicht aber auch nicht.

Also ich möchte im Moment nicht unbedingt Notenbanker sein ... Die aktuelle Gemengelage hatten wir eigentlich noch nie; sprich ein Rückblick in die Geschichte hilft nicht weiter ...

Naja, vielleicht sieht man in zwei Wochen nach meinem Urlaub etwas klarer.

Kommentare :

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Sorry. Es sind leider keine anonymen Kommentare mehr möglich. Ich werde von mehr als 50 Spamkommentaren pro Tag geflutet und habe keine Lust, diese von Hand zu scannen, um darin alle drei Tage einen anonymen Kommentar zu finden, der veröffentlicht werden kann. Meldet Euch bitte an. Sorry für die Umstände.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore