Fannie Mae und Freddie Mac brauchen 225 Milliarden?!?

Naja, ich gestehe die Überschrift ist absichtlich reisserisch ...

Die 225 Milliarden Dollar sind nämlich kein zusätzliches Kapital, sondern Kapital, das ausläuft und neu finanziert werden muss.

Allerdings sind 225 Milliarden Dollar, die bis Ende September refinanziert werden müssen, trotzdem kein Pappenstiel. Der hohe Bedarf in recht kurzer Zeit wird mindestens dafür sorgen, dass die beiden US-Immobilienfinanzierer kräftige Risikoaufschläge zahlen müssen. Fannie Mae musste in der letzten Woche 0,77 bis 0,88 Prozentpunkte Aufschlag zahlen, Freddie Mac sogar 1,13 Prozentpunkte mehr als eine vergleichbare US-Staatsanleihe.

Und wer weiss: Vielleicht bricht die Refinanzierungsmaschine auch komplett zusammen, wenn der Staat nicht einspringt, sei es über direkte Finanzierung, Garantien oder was auch immer. So eine Implosion entsteht aber am Ende immer mehr über (Massen-)Psychologie als über Fakten und ist daher nicht vorhersagbar ...

WSJ: Fannie, Freddie refinancing looms (wohl nicht komplett frei lesbar, finde aber keine bessere Quelle).

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore