Und noch ein Jahr bleibt der Dreck unter dem Teppich ...

... und trotzdem werden die Banken über die Beule im Teppich stolpern ...

Die Nachricht: Bestimmte Buchhaltungsregeln in den USA (festgelegt durch die FASB) gelten jetzt doch nicht wie geplant ab Anfang 2009, sondern erst ein Jahr später.

Der Grund: Das Eingeständnis, dass man die betroffenen 5 Billionen Dollar nicht in die Bilanzen zurückholen kann, weil dann die Eigenkapitalvorschriften nicht mehr eingehalten werden können und/oder weitere Milliardenabschreibungen drohen.

Der Hintergrund: Die Banken geben indirekt zu, dass sie durch die niedrigen eigenen Aktienkurse nicht genügend Geld über Kapitalerhöhungen einsammeln können. Also wollen sie erst mal abwarten, bis die Kurse wieder höher sind.

Die Konsequenz: Keine Bankaktien kaufen. Jede Kurserholung wird zu Kapitalerhöhungen genutzt werden, die den Kurs direkt wieder dämpfen. Einen natürlicheren, nachhaltigeren Deckel auf dem Aktienkurs habe ich lange nicht mehr gesehen. Finger weg kann ich da nur raten!

Zeitenwende.ch: Neue Regeln für schlechte Zeiten

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore