US-Verbraucherpreise +5,6% im Juli

Ohne Energie +2,5%.

Den Monatsvergleich klemme ich mir, das ist statistisches Rauschen. Der Drei-Monats-Schnitt annualisiert liegt bei 10,6% und plus 3,5% (ohne Energie). Man sieht also auch ohne Energiepreise eine anziehende Inflation.

Ich schätze, dass angesichts der fallenden Energiepreise diese Spitzen (wie plus 5,6% oder plus 10,6%) den Höhepunkt erreicht haben, allerdings zeigen mir die 3,5% Plus im Dreimonatsschnitt an, dass die Energiepreise eben doch anfangen auf den Rest der Preise durchzuschlagen. Wer also glaubt, dass es bei einem schnellen Rückgang des Energiepreisanstiegs auch ein schnellen Rückgang der Kern-Inflationsrate gibt, irrt IMHO.

Das Problem Inflation könnte sich als hartnäckiger herausstellen als viele erwarten ...

Ich verweise dazu auch auf ein altes Posting von mir: China wird zum Exporteur von Inflation

BLS.GOV: CONSUMER PRICE INDEX: JULY 2008

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore