AIG dreifach herabgestuft - Mind. 13 Milliarden fällig

Alle drei relevanten Ratingagenturen haben den zweitgrößten Versicherer der Welt herabgestuft: Standard & Poors auf A- nach AA-, Moody's auf A2 von AA3 und Fitch auf A von AA-.

FT Alphaville: Downgrades hit AIG

Damit sind alle Ratings schlechter als die in meinem alten Artikel angesprochenen Ratings, die bereits Zahlungen von 13,3 Milliarden ausgelöst hätten. Jetzt wird wohl auf jeden Fall so viel Geld fällig werden mit starker Tendenz zu noch mehr ... Wie viel mehr weiss ich leider nicht ...

AIG = MBIA oder Ambac = Junk

Update (12:33)

noch ein anderer Link:

Marketwatch: AIG crisis deepens after ratings downgrades

Kommentare :

  1. Hallo egghat,

    könnst Sie mir erklären, warum der EUR zum USD derzeit nicht massiv steigt ?

    Ich wohne seit einigen Jahren in Tiflis, Georgien und erlebe die völlig absurde Situation, dass sowohl USD als auch EUR seit mindestens 1,5 Jahren beständig fallen zum Georgischen Lari (GEL), auch während des kürzlichen kurzen Krieges mit Russland. Stand der EUR vor 6 Monaten noch bei etwa 2,35 GEL, so steht er heute bei 2,08 GEL. Sicher ist diese Frage viel zu spezifisch, aber falls Sie Zeit finden, würde mich Ihre kurze Einschätzung zu 1. sehr interessieren.

    Mit besten Grüßen, Hans

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Hans,

    der EUR hat in den letzten Tagen/Wochen einen Knick hingelegt, weil laut der Statisik (die in den USA manipuliert ist und daher absolut für mich keine Glaubwürdigkeit hat) die USA noch nicht in einer Rezession sind, einige EU Länder schon und einige EU Länder auf dem Weg dahin.

    AntwortenLöschen
  3. Eine andere Erklärung ist einfacher: Wer mit einem Euro in die USA fährt, spart dort immer noch Geld. Sprich mit einem Euro kann man in den USA mehr kaufen asl in Europa. Das ist die berühmte Kaufkraftparität. Die legt irgendwo bei 1,20 bis 1,25. Der Euro war mit fast 1,60 etwas arg weit weg davon.

    Außerdem preisen die Märkte immer die Zukunft ein. Die heisst Rezession in den USA *und* in Europa und zwangsläufig niedrige Zinsen in den USA (haben wir schon) und in Europa (bekommen wir noch).

    Zum Lari kann ich absolut nix sagen, ich wusste nicht einmal, dass die Währung so heisst ...

    Aber aus der aktuellen Berichterstattung weiss ich, dass es Georgien wirtschaftlich ganz gut geht (8% Wachstum oder so) und es ziemlich große Auslandsinvestitionen gibt (dafür muss man Lari kaufen --> höhere Nachfrage --> höherer Preis). Auch weil die geostrategische Lage das Land so interessant macht (was auch den Russen nicht entgangen ist). Ich würde das mit den Staaten in Osteuropa vergleichen, die inzwischen in der EU und teilweise im Euroraum sind. Auch diese haben vor der Aufnahme kräftige Währungsgewinne verzeichnet. In Georgien läuft wahrscheinlich eine ähnliche Geschichte ab.

    AntwortenLöschen
  4. Vielen Dank, Egghat !

    Zu 2. ist es durchaus so, dass georgische Banken zur Zeit viele Kredite vergeben, an Firmen wie an einfache Konsumenten und eben auch dadurch Nachfrage und Vertrauen in den Lari steigt. Ebenso war die Nachfrage nach Immobilien in Tiflis rasant, so dass die Preise in bestimmten Lagen mittlerweile Berliner Preise übersteigen ;-0

    Beste Grüße, Hans

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Sorry. Es sind leider keine anonymen Kommentare mehr möglich. Ich werde von mehr als 50 Spamkommentaren pro Tag geflutet und habe keine Lust, diese von Hand zu scannen, um darin alle drei Tage einen anonymen Kommentar zu finden, der veröffentlicht werden kann. Meldet Euch bitte an. Sorry für die Umstände.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore