Die Welt ertrinkt in Geld ...

... und trotzdem hat keiner was ...

Die Fed schiebt 330 Mrd. Dollar zusätzlich in den Markt (620 nach 290 Mrd.) , die EZB 120 Mrd. Euro zusätzlich (240 nach 120), die englischen Notenbank, die australische ... Es werden sogar neue Möglichkeiten geschaffen, mit denen sich Banken Geld leihen können.

Und was macht der Spread zwischen "offiziellen" Geld und dem Geld, das sich die Banken untereinander leihen? Er wird immer größer und erreicht heute mit fast 400 Basispunkten ein neues Allzeithoch. Bargeld ist und bleibt also absolut rar ...

FTD: Notenbanken fluten Markt

Ich bleibe bei meiner Meinung, dass das alles Spätfolgen der Lehman Pleite sind. Seitdem ist jedem klar, dass Banken im Zweifelsfall Pleite gehen können. Und diese Angst schwebt jetzt über allen Geschäften ... (Das Vertrauen ist komplett weg ... Selbst bei Geldmarktfonds)

Kommentare :

  1. Inflation, Inflation und nochmal Inflation.
    Es gibt doch soviel Geld im Umlauf.
    Wir werden bald die Hyperinflation bekommen.

    Schöne Grüße,
    MaSh

    AntwortenLöschen
  2. Nicht unbedingt, im Moment erreicht das Geld den Endverbraucher nicht, die Banken horten es, außerdem wird das Geld eh nur kurzfristig von der EZB verliehen.

    AntwortenLöschen
  3. sehe ich ähnlich wie m106. Aktuell droht da absolut noch nichts. Wenn man allerdings am Ende der Krise (wann auch immer das sein mag) nicht aufpasst und die Geldmenge wieder "einfängt", gibt es Inflation. Der Blick in die Geschichte zeigt, dass das Einfangen fast nie funktioniert ...

    AntwortenLöschen
  4. Ihr habt ja recht. Liest man das hier dann wird es klarer

    Banken parken Rekordsumme bei EZB
    9:25 Die Banken haben über Nacht so viel Geld bei der Europäischen Zentralbank (EZB) geparkt wie nie zuvor. Zugleich borgten sie so viel Geld über die so genannte Spitzenrefinanzierungsfazilität wie seit Dezember 2002 nicht mehr. Bis Montag nahmen die Kreditinstitute knapp 15,5 Mrd. Euro auf, um akute Engpässe zu vermeiden, wie die EZB am Dienstag mitteilte. Bei der Einlagefazilität hinterlegten sie knapp 44,4 Mrd. Euro. Die Zinssätze sind bei den Übernacht-Geschäften für die Banken ungünstig: Für Einlagen erhalten sie 3,25 Prozent, für Kredite müssen sie 5,25 Prozent Zinsen zahlen. Der Leitzins liegt bei 4,25 Prozent.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Sorry. Es sind leider keine anonymen Kommentare mehr möglich. Ich werde von mehr als 50 Spamkommentaren pro Tag geflutet und habe keine Lust, diese von Hand zu scannen, um darin alle drei Tage einen anonymen Kommentar zu finden, der veröffentlicht werden kann. Meldet Euch bitte an. Sorry für die Umstände.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore