Fuld-Willumstad Teilchen entdeckt!

Dass das so schnell geht, haben die Physiker in Genf wohl nicht einmal geträumt ...

Am Freitag hat man in Genf begonnen, neben dem ersten Strahl aus Lehman-Teilchen einen zweiten Strahl mit Counter-Party-Risk-Teilchen einzuspeisen. Etwas ungeplant wurden diese beiden Strahlen aufeinander geschossen und es wurden wahnsinnig spannende Erkenntnisse gewonnen. Die Physiker weltweit jubeln.

Es entstand zum ersten Mal überhaupt von Menschen beobachtet ein Fuld-Willumstad-Teilchen (und nicht Higgs-Boson-Teilchen, die eigentlich erwartet wurden). Während des Zusammenpralls entstand ein kleines schwarzes Loch, das für die Physiker völlig unerwartet den kompletten Lehman-Strahl in sich hineinzog. Einfach weg! Noch viel komischer: Der Counter-Party-Risk-Strahl blieb völlig unbeeinträchtigt. Auch wenn man es noch nicht richtig versteht, gab es eine Explosionswelle mit CDS-Teilchen, die auch -schwupps- den Large Hadron Collider verließen und seit dem lustig um den Globus kreisen. Wie man die wieder einfängt, ist noch unklar. Ein führender Physiker am Cern hat vorgeschlagen, den F*cking Emergency Deputy (Fed) anzurufen. Sei dieser nicht erreichbar, könne man auch wahlweise den Gouvernator, Chuck Norris oder Batman ausprobieren.

Aufgrund der Heisenbergschen Unschärferelation (so zumindest die ersten Erklärung) entstand auf der anderen Seite der Welt eine neue Bank inklusive Brokerhaus, wo vorher noch eine Bank und ein Brokerhaus waren. Auch dabei wurde Strahlung frei und hat ein paar verstrahlte Investmentbanker hinterlassen. Man hätte das Experiment in Genf wohl besser nicht beobachtet, aber zum Glück sind wenigstens keine Katzen gestorben ...

Oder hat irgendjemand eine bessere Erklärung für die Ereignisse des Wochenendes?

Kommentare :

  1. @egghat: Du bist so ein Penner. Weil mich die Sache mit Genf so interessiert, habe ich nur flüchtig gelesen und "Lehman-Teilchen" nur unbewusst wahrgenommen. Bis Mitte des dritten Absatz glaubte ich tatsächlich, die hätte einen Durchbruch am LHC geschafft... :-)

    AntwortenLöschen
  2. – Jay versteht eben nix davon.
    Soweit ich weiß wird gerade versucht das "kleine" schwarze Loch unter Kontrolle zu bringen. Mittels einem modernisierten Geräts – das ursprüngliche Gerät findet berits seit Gutenbergs Zeiten Anwendung – wird sozusagen elektronisch "Druckerschwärze" in "schwere Materie" umgewandelt. Paulson, ein Chef-Pysiker am Cern" nennt das neue "alte" Gerät "Bazooka".
    Im wesentlichen soll nun versucht werden, das schwarze Loch mit "Dllr"-Teilchen zu beschiessen und das Loch zu neutralisieren.
    Da kann man nur gespannt warten ...

    AntwortenLöschen
  3. Man könnte auch versuchen - ähnlich wie in Tschernobyl - mit der gerade hergestellten "schwere Materie" aus dem Hubschrauber heraus ein neues Bernament zu giessen.

    Allerdings erwartet man bei dieser Lösung auch in Zukunft weitere Risse, besonders wenn immer wieder Grünspan an die Oberfläche gelangt.

    Außerdem würde das die Zinssätze am langen Ende erhöhen, wie man heute schon bei den negativen Reaktionen bei der Anti Interest Group (AIG) gut beobachten kann.

    AntwortenLöschen
  4. Heute hat die 42. Kalenderwoche angefangen. Mehr Antworten brauche ich gar nicht.

    AntwortenLöschen
  5. @Anonym2: Die Version hatte ich uch gehört, die erschien mir aber doch arg unrealistisch ;-)

    @Olaf: Dass der Grünspan auch in Tschernobyl das Problem ist, glaube ich nicht. Das war vor dem Zeitalter von Alan G. (wobei ich mir nicht einmal sicher bin, ob deine These nicht doch stimmt ...)

    @Fusenigk: Du meinst wir bekommen diese Woche die Antwort? Die Antwort auf die Frage "nach dem Leben, dem Universum und allem"? Na das wär doch was. Wir sind alle pleite, aber wissen warum ;-)

    AntwortenLöschen
  6. @jay: Huch vergessen, dir eine Antwort zu geben ...

    Hast du dir schon ein Fuld-Willumstad-Teilchen bestellt? Von mir aus auch ein Higgs-Boson, wenn du an die Existenz von Fuld-Willumstad nicht glauben willst ;-)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Sorry. Es sind leider keine anonymen Kommentare mehr möglich. Ich werde von mehr als 50 Spamkommentaren pro Tag geflutet und habe keine Lust, diese von Hand zu scannen, um darin alle drei Tage einen anonymen Kommentar zu finden, der veröffentlicht werden kann. Meldet Euch bitte an. Sorry für die Umstände.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore