Jetzt wird schon die Fed gestützt ...

Wo soll das bloß enden ...

Heli Ben to rescue!

Das US-Schatzministerium gibt der Fed eine zusätzliche Kreditlinie, damit die Fed immer und jeder Zeit die Möglichkeit hat, noch größere Summen Liquidität zur Verfügung zu stellen.

Nach meinen letzten Informationen hat die Fed aber "erst" die Hälfte der eigenen Bilanz verbraucht, um die ganzen speziellen Refinanzierungsgeschäfte zu finanzieren, die übrigens zum großen Teil erst im Rahmen der Krise geschaffen wurden. Bei meinem letzten Check waren noch etwa 500 Milliarden Dollar da. Gut, gestern gingen nochmal 85 Milliarden Dollar für den Kredit an AIG drauf. Es bliebe danach aber noch ein großer Puffer.

Werden die speziellen Finanzierungsgeschäfte inzwischen so viel mehr in Anspruch genommen, dass man sich Sorgen um die Fed machen muss?

Ich weiss, die Fed geht nicht Pleite, weil die immer (indirekt über das Schatzministerium) an die Druckerpresse kommen kann. Aber die Frage ist interessant, weil man daran erkennen kann, wie viel Schrott schon bei der Fed abgeladen wurden. Sind das wirklich schon 800 oder 900 Milliarden Dollar und die Fed wird langsam klamm?

FT: US Treasury raises Fed funding

(Huch, der Artikel war schon um 19:47 fertig (oder was ich in diesen hektischen Zeiten für fertig halte ...), habe aber vergessen, den abzuschicken ...)

Update (23:01)

Interessante Randnotiz: Lehman darf sich auch im Chapter 11 noch Geld im Discount-Fenster der Fed leihen. Das riecht ja ziemlich streng nach einem Bailout um eine Ecke (siehe auch JP Morgan hat Lehman gestern und vorgestern 138 Mrd. Dollar überwiesen?!?).
"(Although the Fed and the Treasury did not offer any government money to buy or rescue Lehman, the investment bank is still eligible to borrow from the Fed's Primary Dealer Credit Facility while it works through its bankruptcy.)"

Ansonsten ist der Artikel ebenfalls ganz interessant, weil er die Möglichkeiten der Fed gut beschreibt, die ihr jetzt noch bleiben ...

Marketwatch: Fed still has lots of firepower


Update (18.09.08, 00:15):
Zeitenwende.ch: Ooops, jetzt braucht auch die FED selbst frisches Geld

Und noch'n Update (18.09.08)

Die Entwicklung der Bilanz der Fed in einer schönen Grafik. Man sieht sofort, wie der Anteil der US-Staatsanleihen immer weiter sinkt und der Anteil des Schrotts immer weiter steigt.

FT Alphaville: Bailing out the Fed

Und noch ein Link:

FT Alphaville: The Fed’s run out of money

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore