Der Staat (auch in Deutschland) hat seinen Teil zur Krise beigetragen

Für meiner Leser stellt diese Erkenntnis keine Neuigkeit dar. Ich habe darüber schonmal abgerantet, immerhin so heftig, dass Robert von Heusinger selbst einen Kommentar hinterlassen hat (ich bin ein wenig stolz, merkt man, oder?).

Darin beschreibe ich, wie in den USA die Politiker und Finanzmarktaufsicht die Basis für die aktuellen Krise gelegt haben. Mit der Aufhebung der Mindestkapitalanforderungen für die Investmentbanken, mit der Förderung des Wohneigentums für Leute, denen eigentlich das Geld dafür fehlt, etc. pp.

Heli-Heusi fordert Banken in Staatsbesitz!

Heute bringt Weissgarnix einen wunderbaren Artikel, der diese Geschichte in Deutschland ebenfalls aufrollt. Denn auch hier hat der Staat die Genehmigung für Geschäfte gegeben, die es vorher so nicht gab: Verbriefung von allem und jedem. Wohl dem, der eine gute Lobby-Einrichtung hat.

Immer dran denken: Die, die jetzt die Rettung einstielen, sind die gleichen, die die Basis für das Desaster gelegt haben. Auch wenn sie das noch so sehr leugnen und alle Schuld auf die Wirtschaft schieben.

Weissgarnix.de:Die Elite rettet sich selbst

1 Kommentar :

  1. Ich habe heute kapituliert vor der Suche der Verursacher und in meinem Blog selbst die Schuld auf mich genommen für die Finanzkrise :-)
    http://www.blicklog.com/2008/10/15/liebe-banken-liebe-steuerzahler-entschuldigung-fur-mein-verhalten-das-euch-erst-in-die-finanzkrise-getrieben-hat/
    Es hilft ja nichts, wir müssen ja mal weiterkommen. Und einer muss dann den Anfang machen.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Sorry. Es sind leider keine anonymen Kommentare mehr möglich. Ich werde von mehr als 50 Spamkommentaren pro Tag geflutet und habe keine Lust, diese von Hand zu scannen, um darin alle drei Tage einen anonymen Kommentar zu finden, der veröffentlicht werden kann. Meldet Euch bitte an. Sorry für die Umstände.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore