Die ersten 5,4 Mrd vom Staat gehen an ...

... den Staat, ähm ich meine an die Bayern LB. Damit hätten wir die erste deutsche Bank, die auf den Geldtopf des deutschen Rettungspakets zugreift. Und es werden definitiv noch weitere Landesbanken folgen. In einem Kommentar von gestern hat m106 schon darauf hingewiesen, dass die LBBW einen Hebel von 46 hat (wenn man das harte Eigenkapital als Basis nimmt).

Es ist natürlich für jemanden wie mich, der immer auf die extrem schwache Rolle des Staats während des Zusammenbrauens und in der Bewältigung der Krise hingewiesen hat, geradezu eine Genugtuung, dass jetzt eine staatliche Bank als erstes in den Topf greifen muss.

Aber auch daran ist wohl irgendwie der Ackermann Schuld ...

Zu den Details: 5,4 Mrd. Euro kommen aus dem Rettungsfonds, 1 Mrd steuern die bayrischen Sparkassen (300 Mio) und das Land Bayern (700 Mio) bei. Grund für den Kapitalbedarf sind Fehlspekulationen am US-Immobilienmarkt, die zu einem erwarteten Verlust von 3 Mrd. in diesem Jahr führen sollen.

Bronline: BayernLB braucht 5,4 Milliarden Euro
FAZ.NET: Bayern LB bittet mit 5,4 Milliarden den Bund zur Kasse

Update (23:13)

1,7 Mrd. der Probleme sollen übrigens aus Island kommen.

Focus: BayernLB: Nächstes Ungemach droht aus Island

Kommentare :

  1. +1,7 Mrd. € für Gelder die in sehr wahrscheinlich Island versenkt worden sind

    AntwortenLöschen
  2. Aus Sicht der Landesbanken ist es nur "normal", dass man zuerst und überhaupt auf die Staatshilfen zurückgreift. Denn 1) redete die Politik schon bisher andauernd rein und 2) ist der Staat sowieso Miteigentümer. Was bislang streng unter Beihilferichtilinien geprüft wurde, geht jetzt relativ easy. So what?

    Viele Grüße - ts

    AntwortenLöschen
  3. Die öffentliche Diskussion konzentriert sich jetzt ausschließlich auf die politischen Konsequenzen. Viel spannender ist doch die Frage, wo genau hat denn die BayernLB ihr Geld versenkt.

    Schlau wird man aus den Veröffentlichungen nicht. Und das wir nun selbst raten müssen (http://www.blicklog.com/2008/10/22/kapitalbedarf-der-bayernlb-bei-64-mrd-euro-aber-wo-hat-die-bank-ihr-geld-versenkt/) ist ja eigentlich eine Zumutung.

    AntwortenLöschen
  4. @m106:

    Die 1,7 dürften aber berücksichtigt sein.

    @ts:

    Dass die Landesbanken auf denn Topf zurückgreifen, war zu erwarten. Dass ist wenig überraschend. Dass die Landesbanken aber als erste zugreifen und auch die Summen sind schon überraschend.

    @decoien:

    Ein paar Sachen sind ja schon bekannt: 1,5 bis 1,7 Mrd. in Island. US-Giftmüll, Hypo Alpe Adria. Und lies auch mal den Rebellmarkt Link in diesem Artikel, wenn dich die Bayern LB interessiert.

    Nummer Zwei: LBBW?

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Sorry. Es sind leider keine anonymen Kommentare mehr möglich. Ich werde von mehr als 50 Spamkommentaren pro Tag geflutet und habe keine Lust, diese von Hand zu scannen, um darin alle drei Tage einen anonymen Kommentar zu finden, der veröffentlicht werden kann. Meldet Euch bitte an. Sorry für die Umstände.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore