ISM Index bricht ein

Den ISM-Manufacturing-Index für die Auftrags habe ich in den letzten Monaten nicht mehr so regelmäßig gebracht, weil er ziemlich langweilig um die 50%-Marke (die den Unterschied zwischen Wachstum und Schrumpfung darstellen soll) rumeierte. Es tat sich also nicht viel.

Der September-Wert, der soeben veröffentlicht wurde, ist allerdings mal wieder einen Blick wert, denn er ist dramatisch eingebrochen. Nach 49,9 im August kam der ISM Manufacturing Index jetzt mit 43,5%. Das ist der niedrigste Wert seit den Terroranschlägen in 2001 und gleichzeitig der stärkste Monatsrückgang seit 1984(!).

Man darf den Index nicht überschätzen. Auch wenn er einen objektiven Wert messen soll (Produktionsauslastung), ist er durch die Befragungen von Menschen immer ein Stück weit subjektiv. Daher wird ein Teil des Rückgangs der allgemeinen Weltuntergangsstimmung geschuldet sein (und u.U. das Pendel im nächsten Monat wieder zurückschwingen), der größere Teil dürfte aber schon real fundiert sein.

Die Zahl passt übrigens auch in das Bild, das die US-Konjunkturzahlen in der letzten Woche zeichneten. Die waren eigentlich durch die Bank schwach; egal ob vor- oder nachlaufende, ob Stimmungs- und "Fakten"-Indikatoren.

Marketwatch: U.S. Sept. ISM manufacturing index plunges to 43.5%

Update (2.10.08)

Marketwatch: Recession now certain, economists say

Calculate Risk: Estimating PCE Growth for Q3 2008

Kommentare :

  1. Ich finde es absolut merkwürdig, dass die Zahlen zur Zeit so eindeutig auf Rezesion stehen... und den Dax das fast nicht interessiert. Die Börse scheint einen Tunnelblick in Richtung Finanzkrise entwickelt zu haben, und die ganze restliche Kriselei wird ignoriert...

    AntwortenLöschen
  2. Ja sehr seltsam.

    Wir haben eine Immobilienkrise, die eine Finanzkrise ausgelöst hat. Beides für sich hat oft ausgereicht, um auch eine breite Wirtschaftskrise (sinkendes BIP, steigende Arbeitslosigkeit, etc.) auszulösen. Wenn beides zusammenkam, gab es eigentlich immer eine Rezession.

    Interessiert aber keinen ... Aber irgendwann wird den Börsianern klar, dass die Gewinnschätzungen für 2008 und 2009 viel zu hoch sind.

    AntwortenLöschen
  3. Und so komisch ist die Börse. Am Mittwoch wundert man sich noch, dass die Börse die Konjunktur ignoriert und am Donnerstag sinkt die Börse wegen der Rezessionsgefahr ...

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Sorry. Es sind leider keine anonymen Kommentare mehr möglich. Ich werde von mehr als 50 Spamkommentaren pro Tag geflutet und habe keine Lust, diese von Hand zu scannen, um darin alle drei Tage einen anonymen Kommentar zu finden, der veröffentlicht werden kann. Meldet Euch bitte an. Sorry für die Umstände.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore