Citigroup vor der Pleite?

Nicht mein erstes Posting zum Thema (Citigroup pleite? oder Citigroup immer noch von der Pleite bedroht?) ... Aber das Thema ist immer noch aktuell.

Nachdem sich die Citigroup in der letzten Woche selber zum Verkauf gestellt hat und auch den Verkauf von großen Assets nicht ausgeschlossen hat, kamen direkt Erinnerungen an den Fall von Lehman Brothers auf. Auch Lehman hat kurz vor dem Ende keine Option mehr ausgeschlossen. Nur waren das dann doch zu viele Optionen, um noch irgendeine davon umsetzen zu können (und zu viele Optionen hat der CEO von Lehman in den Monaten zuvor ausgeschlossen, weil sie Lehman nicht "fair" bewertet hätten).

Nun also die Citibank. Mit einem Aktienkurs von weniger als 4 Dollar (60 Prozent Minus in der letzten Woche) und einer Rest-Marktkapitalisierung von etwa 20 Mrd. (180 Mrd. vor einem Jahr). Hmmm - da bleiben nicht mehr viele Optionen. Von Kapitalerhöhungen wie an den saudische Prinzen Al Waleed zu Preisen jenseits der 30-Dollar-Marke darf man nur noch träumen.

Ich schätze, es läuft alles auf eine staatliche Rettungsaktion hinaus. Die Citigroup hat einfach zu viele Probleme und zu wenig realistische Optionen. Auch wenn cie Citigroup jetzt "alle" Optionen in Betracht zieht, heißt das ja noch lange nicht, dass man auch über mehr realistische Optionen verfügt.

Ich schätze übrigens, dass die Citigroup nicht wirklich pleite geht. Dafür ist die Bank zu groß und zu wichtig (to big too fail). Den Derivatemarkt zum Beispiel kann man vergessen, wenn der große Player Citigroup (geschätzte 35 Billionen Dollar) ausfallen würde. Aber zu viel Hoffnung sollte man sich nicht machen. Ich hätte auch nie gedacht, dass die Politik der Riesenfehler mit der Lehman-Pleite machen würde ... Ham'se aber trotzdem ...

Und was passieren würde, wenn die Citigroup doch Pleite geht, ist ebenfalls unklar. Für die Konten der Citibank dürfte das geringste Risiko bestehen (den dafür zu leerenden Rettungstopf wird der Staat schon auffüllen). Wer aber Zertifikate und Optionsscheine hat, dürfte dann den Weg von Lehman gehen ...

Das ist aber alles reine Spekulation und wahrscheinlich verfrüht ...

FTD: Citigroup kämpft ums Überleben

Marketwatch: As stock plummets, Citi on the brink
Creditwritedowns: Citigroup talks with US Government as bankruptcy looms

Und ein paar Überlegungen zur Abwicklung ...
Bronte Capital: A more sensible idea: A Citigroup pre-pack bankruptcy

Update (24.11.08; 00:08)

Die Spekulationen verdichten sich in Richtung einer Bad Bank, also einer Bank, in der die Citigroup ihre schlechten Assets (Hypothekenkredite, CDOs, Kreditkartenkredite, etc.) auslagert und für die der Staat dann das Eigenkapital bereitstellt.

WSJ: Citigroup, U.S. in Talks to Create 'Bad Bank'
FT Alphaville: Citi update - merger, asset sale, or good bank-bad bank?

Update (24.11:08, 9:40)

Der Bail-Out ist da! Es wurde allerdings keine Bad Bank gegründet, sondern es gab eine relativ konventionelle Rettung mit den zwei üblichen Komponenten Eigenkapitalzufuhr + Staatsgarantien. Details hier: Mega-Bail-Out für die Citigroup!

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore