DAX-Gewinne im Rückblick

Es ist immer hilfreich, zur Beurteilung der aktuellen Lage in die Vergangenheit zu schauen. Bei der Frage, ob die Aktien gerade preiswert oder teuer sind, muss man unter anderem die Gewinne in der Vergangenheit kennen.

In der aktuellen Börse Online von dieser Woche gibt es eine interessante Übersicht über die Gewinne im DAX, MDAX, SDAx und TecDAX. Die Gewinne für 2008 sind dabei noch geschätzt, die Ergebniswarnung der Allianz noch nicht drin.



2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008
DAX 37,7 12,4 -5,3 18,5 36,4 54,1 64,4 74,5 50,2
MDAX 3,6 3,7 2,6 0,9 1,8 7,3 11,5 10,9 9,7
SDAX 0,0 -0,4 0,3 0,7 1,5 1,2 2,1 2,1 1,8
TecDAX 0,1 -0,2 -5,1 0,3 0,6 0,7 1,4 0,7 1,4


Das ist auf jeden Fall schonmal interessant (und ich wollte mir die Zahlen eh merken, warum nicht direkt in meinem Blog. Für irgendwas muss das ja auch gut sein ;-) ).

Spannend insbesondere wenn man zwei gute Jahre am Ende einer Aufschwungphase vergleicht: 2000 und 2007. Die Gewinne im DAX haben sich in etwa verdoppelt, die Gewinne im MDAX sogar in etwa verdreifacht. Das ist schon beeindruckend.

Was mich jetzt aber skeptisch macht: Die Gewinnschätzungen für 2009 im DAX liegen wieder bei 50 Euro etwa auf dem Niveau von 2008, im MDAX bei 10,5 und damit sogar höher als 2008. Wir stehen also vor einer wahrscheinlichen Weltrezession und die Gewinne der extrem exportabhängigen deutschen Wirtschaft für 2009 sollen sogar noch leicht nach oben zeigen? Und dabei wesentlich höher liegen als im Aufschwungjahr 2000? Das erscheint mir dann doch etwas arg optimistisch.

Die Reihe von Ergebniswarnungen, zuletzt sogar von Henkel, die eigentlich als ziemlich konjunkturunabhängig gelten, machen mir wenig Hoffnung auf ein gutes Jahr 2009. Ich befürchte, da drohen noch einige Enttäuschungen.

Kommentare :

  1. Schöner Link. Wirtschaftsteile mit etwas zeitlichem Abstand zu lesen ist ohnehin meist lustig, weil mit der Zeit oft der Kaffeesatz langsam durchkommt. In diesen Zeiten fällt das natürlich besonders stark auf, das die Wirtschaftjournalistik zu einem beträchtlichen Teil aus Propaganda, Spekulation und Gesundbeterei besteht und schließlich möchte nicht zuletzt der Anzeigenkunde auch nicht zu viel schlechtes zwischen den Anzeigen stehen haben.
    Da gefällt mir dein Blog schon besser

    AntwortenLöschen
  2. In so hektischen Zeiten reicht es zwei Wochen alte Artikel zu lesen.

    "Der Boden ist gefunden" (20 % Minus seit dem Boden) "Japan sieht gut aus" (30 % Minus seit dem ...), etc.

    Wenn man selber bloggt, findet man die Artikel allerdings auch bei sich selber ...

    AntwortenLöschen
  3. Öhm, mir fehlt bei den Zahlen irgendwie der Bezug. Es sind für 2008 laut deinem Text 50 Euro, aber was bedeutet das?

    Und Anonym vor mir schreibt von einem Link, den ich aber nicht finden kann.

    AntwortenLöschen
  4. 50euro gewinn bei einem DAX von 5000 ergibt ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von 10

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Sorry. Es sind leider keine anonymen Kommentare mehr möglich. Ich werde von mehr als 50 Spamkommentaren pro Tag geflutet und habe keine Lust, diese von Hand zu scannen, um darin alle drei Tage einen anonymen Kommentar zu finden, der veröffentlicht werden kann. Meldet Euch bitte an. Sorry für die Umstände.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore