Zahl des Tages (24.11.08): 7.700.000.000.000

Sagenhafte

7,7 Billionen Dollar

hat die Krise den US-Steuerzahler bereits gekostet. Das ist etwa die Hälfte des amerikanischen BIPs oder auch 24.000 Dollar pro Kopf

Dabei ist das VIEL diskutierte Rettungsprogramm mit 700 Mrd. Dollar nicht einmal der größte Brocken. Ich habe hier schon einige Male auf die Bilanz der Fed hingewiesen, in der bei meiner letzten Meldung bereits Papier der Banken für 2,1 Billionen Dollar lagen (Die US-Notenbank Fed - der größte Hedgefonds aller Zeiten). Das ist inzwischen noch mehr geworden, weil allein das Programm für die Commercial Papers schon 2,4 Billionen ausmacht. Dazu kommen dann als weiterer großer Batzen 1,4 Billionen Dollar, die der amerikanische Einlagensicherungsfonds FDIC im Interbankengeschäft garantiert.

Man muss relativieren, weil die vielen Billionen nicht den endgültigen Kosten entsprechen, da viele Sachen ja "nur" Garantien entsprechen und nicht unbedingt zu einer Zahlung führen müssen. Auch die Assets, die die Banken bei der Notenbank abgeladen haben, sind nicht in voller Höhe wertlos. Aber trotzdem ist die Summe natürlich seeeehr erschreckend ...

Bloomberg: U.S. Pledges Top $7.7 Trillion to Ease Frozen Credit (Update2)

Kommentare :

  1. good bye deflation welcome hyperinflation

    AntwortenLöschen
  2. Selbst wenn die ganze billige Kohle kurzfristig helfen sollte, die nächste Krise wird verheerend ausfallen, es sei denn man macht noch mehr Schulden bis in alle Ewigkeit. Nächstes Mal werden ein paar popelige Billionen jedenfalls nicht mehr reichen.

    AntwortenLöschen
  3. Szenario der Hyperinflation ist defintiv noch nicht am Horizont. Das alles ist nur Garantien.

    AntwortenLöschen
  4. Natürlich sind das alles erstmal nur Garantien, aber wenn die Nummer doch nicht so läuft wie erhofft hat sich schon so manch Bürge ganz schön umgeguckt.

    Selbst wenn alles klappt, in 5-6 Jahren steht die nächste Krise an, ob bis dahin schon alles wieder zurückbezahlt und bereinigt ist darf heute schon bezweifelt werden.

    Da baut sich wohl schon die nächste Blase auf, die Bailout-Blase...

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Sorry. Es sind leider keine anonymen Kommentare mehr möglich. Ich werde von mehr als 50 Spamkommentaren pro Tag geflutet und habe keine Lust, diese von Hand zu scannen, um darin alle drei Tage einen anonymen Kommentar zu finden, der veröffentlicht werden kann. Meldet Euch bitte an. Sorry für die Umstände.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore