Japan im Panikmodus

Die Notenbanken und Regierungen der Welt sind zunehmend im Panikmodus. Vor allem die kräftigen Leitzinssenkungen in den USA (von 2 auf 1%) und Großbritannien (von 3,5 auf 2,5%) rochen schon stark nach Angstschweiss.

Die Japaner, die die Erfahrung mit 10 Jahren Deflation und einer noch längeren Phase von Kaum-Wachstum noch in den Knochen haben, befürchten jetzt eine Wiederholung der langen Leidenszeit.

Die Wirtschaft steckt in der Rezession (zwei Quartale mit etwa 1% Minus) und die Inflation geht kräftig zurück. Die Auftragseingänge brechen ein. Die Banken müssen Mega-Kapitalerhöhungen durchführen, um ihr Eigenkapital zu stärken. Die Unternehmen bekommen kaum Geld.

Am Dienstag treffen sich die Mitglieder der japanischen Notenbank und überlegen Maßnahmen, um die Kreditvergabe wieder in Schwung zu bringen. Denn Japan leidet unter dem gleichen Problem wie viele andere Länder: Die Notenbanken senken die Zinsen und pumpen Unmengen von Geld in den Geldkreislauf. Bei den Unternehmen und Verbrauchern kommt aber nichts davon an. Kredite werden im Moment fast überall knapper und teurer.

Ich schätze aber, dass auch morgen niemand das Patentrezept findet ...

FTD: Japan droht neues Deflationsdesaster
Marketwatch: BOJ to discuss easier loan policy this week
FT Alphaville: Japan housebuilder failure hits confidence
Bloomberg: Sumitomo Mitsui to Sell Securities to Raise Capital (Update3)

Ein schöner Rückblick auf die Krise der 90er Jahre findet sich bei Zeitenwende.ch: Japan reloaded

Update (21:34)

Die FAZ hat auch was zum Thema:
FAZ.NET: Die Börse geht den Weg in die Rezession mit

Kommentare :

  1. der link wird dir sicher gefallen. Extra für dich ausgegraben und in mein iphone in mühevoller kleinarbeit gehackt:

    Http://www.cnbc.com/id/27999439

    Erwarte bis morgen abend 23:16 uhr den passenden Artikel dazu ;-)

    chowie,
    Der sein bloggerpasswort vergessen hat

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe schon was geschrieben. Geht aber erst morgen online, weil ich morgen nicht zum bloggen komme. Und du musst das dann yiggen! Ich will Rezessions-Vorhersager-Gott werden.

    AntwortenLöschen
  3. woow die US Tre... heute von 2,93 zeitweise auf 2,65 gefallen

    Dow Jones - 7,7% :-)

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Rezessionsvorhersagen-Gott,

    Japan ist doch so ein schönes Beispiel, weil sich dort die Geschichte wiederholt.

    Frage - auch an die anderen Leser: Hat jemand Zahlen über die Entwicklung der japanischen Einkommensverteilung über die letzten 30 Jahre? Und der Vermögensverteilung in Japan über die letzten Jahrzehnte?

    Ich habe da so einen gewissen Verdacht...

    Gruß
    Bernhard

    AntwortenLöschen
  5. Japan ist IMHO in drei entscheidenden Sachen anders:

    a) Die Japaner waren Exportvizeweltmeister.
    b) Die Japaner hatten eine deutlich positive Sparquote
    c) Die Japaner haben ganz anders (und defintiv schlechter) reagiert, was Zinssenkungen, Staatsausgaben, Rettungspakete, etc. angeht.

    Es gab zwar auch dort eine unglaubliche Börsen- und Immobilienblase, aber die volkswirtschaftlichen Rahmenbedingungen waren ganz anders. Und die Reaktionen der Politik und Notenbanken auch.

    Ich befürchte, so einfach ist das nicht.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Sorry. Es sind leider keine anonymen Kommentare mehr möglich. Ich werde von mehr als 50 Spamkommentaren pro Tag geflutet und habe keine Lust, diese von Hand zu scannen, um darin alle drei Tage einen anonymen Kommentar zu finden, der veröffentlicht werden kann. Meldet Euch bitte an. Sorry für die Umstände.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore