Zahl des Tages (22.12.08): 5.500.000.000

Heute mal wieder eine große Zahl, die eine Vermutung direkt nahelegt: Es geht um eine Pleite, eine Fast-Pleite, einen Verlust oder eine staatliche Rettungsaktion. Der richtige Treffer wäre in diesem Fall der letzte Punkt gewesen ...

5.500.000.000 (5,5 Mrd.) Euro

hat die irische Regierung heute als Eigenkapitalhilfe den großen drei Banken zur Verfügung gestellt.

Die Bank of Ireland und die Allied Irish Banks bekommen jeweils 2 Milliarden Euro in Vorzugsaktien, die mit 8% verzinst werden. Anglo Irish bekommt 1,5 Milliarden Euro, die sich mit 10% verzinsen. Bei Anglo Irish ist die Marktkapitalisierung so weit gesunken, dass die 1,5 Mrd. dem irischen Staat 75% der Stimmrechte geben. Die Bank ist also defakto verstaatlicht (Willkommen im Club ...).

FT Alphaville: Ireland invests €5.5bn in main banks
FT Alphaville: The great Irish bailout

Kommentare :

  1. Man with a tape recorder up his brother's nose22 Dezember, 2008 22:16

    5Mrd? Peanuts! Aber im Ernst, ich finde es unglaublich, wie man inzwischen durch diese riesigen Summen abgestumpft ist. Wenn man überlegt, was für ein Eiertanz früher um einzelne Milliarden gemacht wurde, und jetzt knallt man mal eben ein paar hundert davon raus, als wär es nichts. Und die Amis machen es sogar so, dass keiner weiß, wofür das Geld verwendet wird. Schier unfassbar.

    AntwortenLöschen
  2. http://wirtschaftquerschuss.blogspot.com/2008/12/daten-einer-depression.html

    china und japan hat es zerissen als export nation wann brechen in BRd die aufträge um 30%

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Sorry. Es sind leider keine anonymen Kommentare mehr möglich. Ich werde von mehr als 50 Spamkommentaren pro Tag geflutet und habe keine Lust, diese von Hand zu scannen, um darin alle drei Tage einen anonymen Kommentar zu finden, der veröffentlicht werden kann. Meldet Euch bitte an. Sorry für die Umstände.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore