Die Shortseller sind NICHT schuld

OK, keine neue These in diesem Blog (z.B. hier: Zur Verteidigung der Shortseller ... oder hier: Die Krise ist vorbei - Der Schuldige erkannt ...), aber jetzt scheint es nach der SEC in den USA auch die britische Börsenaufsicht FSA auch einzusehen ...

Die Aktien in Großbritannien haben seit Beginn des Shortselling-Verbots gut 8% verloren. Der Bankensektor, aus dem die Aktien kamen, die man nicht shorten durfte, jedoch über 27%. Eindeutiger kann das Ergebnis kaum sein. Das Shortsellingverbot wird am 16. Januar 09 auslaufen. Dass die FSA die Offenlegungspflichten für Shortseller erhöht, ist dagegen zu begrüßen.

Zu Großbritannien:

FT Alphaville: Short selling ban on UK financials to end
Die Performancegrafiken und -zahlen im Vergleich findet man hier:
FT Alphaville: Coming up short
Eine Meinung der Times dazu: Times Online :FSA was right to scrap the ban

Zum Ende des Shortsellingverbots in den USA:

Washington Post: SEC Chief Defends His Restraint
A Dash of Insight: Learning from Mistakes: The Short Sale Ban


Kommentare :

  1. Die Shortseller begehen Selbstmord.
    Was passiert mit dem umfangreichen Firmenimperium?
    http://www.ftd.de/unternehmen/industrie/331940.html?cp=1
    Cornering ist in Deutschland nicht strafbar. Fundamental war der Short auf VW schon richtig. Es war schwierig vorherzusehen, dass man durch dieses Geschäft die Mutter aller Short-Squeezes erleiden würde. Das Geld bleibt in B-W bei Familie Porsche und Piech.

    Marx&Engels:
    "Die Spekulation tritt regelmäßig ein in den Perioden, wo die Überproduktion schon in vollem Gange ist. Sie liefert der Überproduktion ihre momentanen Abzugskanäle, während sie eben dadurch das Hereinbrechen der Krise beschleunigt und ihre Wucht vermehrt. Die Krise selbst bricht zuerst aus auf dem Gebiet der Spekulation und bemächtigt sich erst später der Produktion. Nicht die Überproduktion, sondern die Überspekulation, die selbst nur ein Symptom der Überproduktion ist, erscheint daher der oberflächlichen Betrachtung als Ursache der Krise."

    AntwortenLöschen
  2. Du hast Recht. Der Short auf VW war natürlich nicht so dumm.

    Dass genau der schief geht, ist ziemlich dumm gelaufen. Auch das ganze Umfeld war für Shortseller eigentlich das Paradies!

    Die Meckle Story wird IMHO auch zu stark auf den VW Short verkürzt. Der Einstieg bei Heidelzement war auch kein guter. Die Aktie hat von mehr als 110 auf 30 Euro nachgegeben. Wenn die Aktien als Sicherheit für die Kredite hinterlegt waren (und das waren sie wohl) kommt halt irgendwann der Margin Call ...


    Übrigens ist Piech (glaube ich) Salzburg.

    AntwortenLöschen
  3. richtig.

    Der Rohrkrepierer mit vow allein hätte Merckle nicht das Genick (hört sich nach dessen Tod jetzt makaber an) gebrochen. In den Zeitungen war permanent die Rede davon, er hätte mit vow einen dreistelligen Millionenbetrag verloren. Lassen wir es eine Milliarde sein. Das hätte ein Merckle, einer der vermögendsten Männer Deutschlands, stemmen können. Das Unglück nahm seinen Lauf mit der Übernahme von Heidelcement, die allein vielleicht noch in Ordnung gewesen wäre. Aber welcher Teufel ihn geritten hat kurz darauf nochmal die gleich schweren Hanson plc zu übernehmen, das verstehe ich bis heute nicht.

    AntwortenLöschen
  4. Leerverkäufe zu verbieten macht wenig Sinn. Wenn ein Preisabschwung in Gang kommt, dann kommt es zu Problemen bei den Bids und Offers, wenn nur Long möglich ist - Das ergibt sich aus der käufmännische Logik des Feilschen. Die Folge ist, dass Preisfestellungen ausbleiben, weil niemand die tollen Äpfel für einen niedrigen Preis verkaufen will. Wenn Leerverkäufe erlaubt sind wird dieses Verhaltensmuster aufgelockert, weil es Marktteilnehmer gibt die nach einer gewissen Laufzeit ihre Positionen aufgrund von Vertragsklauseln glattstellen müssen; ergo innerhalb absehbarer Zeit als Käufer auftreten müssen.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Sorry. Es sind leider keine anonymen Kommentare mehr möglich. Ich werde von mehr als 50 Spamkommentaren pro Tag geflutet und habe keine Lust, diese von Hand zu scannen, um darin alle drei Tage einen anonymen Kommentar zu finden, der veröffentlicht werden kann. Meldet Euch bitte an. Sorry für die Umstände.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore