US-Arbeitslosenzahl +524.000 im Dez. 08

So, da ist die endgültige Zahl nach ich schon viel drüber spekuliert habe (Zahl des Tages (08.01.2009): 693.000). Das Minus, übrigens das 12. in Serie betrug 524.000. Die Zahl ist damit etwas besser als erwartet bzw. befürchtet.
Auf den zweiten Blick gibt es aber die fast schon obligatorische Abwärtskorrektur bei den Zahlen des Vormonat. Der Novemberrückgang beträgt jetzt 584.000 nach den ursprünglich gemeldeten 533.000 (US-Arbeitsmarkt mit Mega-Einbruch: minus 533.000). Damit ist der "Megaeinbruch" sogar noch schlimmer als ursprünglich gemeldet. Im historischen Rückblick ist es der schlechteste Wert seit 1974 (wobei man bedenken muss, dass der Arbeitsmarkt damals ein ganzes Stückchen kleiner war; siehe auch den 2Zahl des Tages"-Artikel). So obligatorisch wie die Abwärtskorrekturen aktuell sind, wird der Dezember wahrscheinlich auch nochmal nach unten korrigiert.

Die Arbeitslosenquote beträgt jetzt 7,2% nach 6,7% im November.

Eine weitere interessante Zahl ist die durchschnittlich gearbeitete Wochenarbeitszeit, die um 0,2 Stunden auf 33,3 gefallen ist. Die Zahl ist eine schöne Ergänzung der offiziellen Zahl, weil sie auch die Leute erfasst, die (noch) nicht als arbeitslos gelten, aber nicht mehr Vollzeit arbeiten.

WSJ: Jobless Rate Surges to 7.2% in December

Update (15:15)

Oder auf Deutsch:

FAZ: In Amerika steigt die Arbeitslosigkeit

Daraus noch eine interessante Zahl: Im Gesamtjahr 2008 gingen 2,6 Millionen Arbeitsplätze verloren. Der schlimmste Wert seit 1945 (wobei die Relativierung mit der Größe des Arbeitsmarkts natürlich auch bei diesem Vergleich gilt).

Update (16:25)

Die Arbeitslosenquote ist übrigens die höchste seit 1993

Update (17:10)

Die durchschnittliche Wochenarbeitszeit ist die niedrigste seit Beginn der Berechnung (1964).

Update (11.1.09)

Man muss eigentlich immer zur Quelle des Zahlen gehen ...

Pressemitteilung der BLS

Denn wie mir supahöd im Kommentar mitgeteilt hat, wurde nicht nur die Novemberzahl nach unten korrigiert, sondern auch die Oktoberzahl und zwar um 93.000 auf 423.000. Rechnet man die beiden Korrekturen zusammen, kam die offizielle Dezemberzahl dann zwar ungefähr wie erwartet, mit den Korrekturen war der Wert aber fast 150.000 höher. Und damit in der Ecke, in der auch die Prognose der ADP lag. Ich habe keine Ahnung, warum die Presse und die Börse so geil auf die absoluten Monatsänderungen schauen und so selten auf die absolute Zahl, in der solche nachträglichen Korrekturen schon drinstecken.

Übrigens sind auch im Dezember wieder 380.000 Leute zusätzlich als NILF klassifiziert worden. NILF steht für "Not In Labor Force", Menschen, die keine Arbeit mehr suchen. Das ist der größte Posten, in dem ich Arbeitslosigkeit verstecken kann. Ansonsten wäre die Arbeitslosenquote noch stärker gestiegen.

Kommentare :

  1. Der Oktoberwert wurde übrigens auch nochmals um 104.000 revidiert von ursprünglich -240.000 über -320.000 auf jetzt -423.000.

    Schöne Statistik.

    Gruß

    SupaHöd

    AntwortenLöschen
  2. Danke fpr den Hinweis. Habe ich eingebaut.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Sorry. Es sind leider keine anonymen Kommentare mehr möglich. Ich werde von mehr als 50 Spamkommentaren pro Tag geflutet und habe keine Lust, diese von Hand zu scannen, um darin alle drei Tage einen anonymen Kommentar zu finden, der veröffentlicht werden kann. Meldet Euch bitte an. Sorry für die Umstände.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore