Zahl des Tages (10.01.09): -18,3

Die angeblich quasi jedes Depot stabilisierendes Hedgefonds haben im Desasterjahr 2008 nicht so wirklich stabilisiert, sondern satte

18,3%

Minus abgeliefert.

Eigentlich noch spannender sind die Rückgänge des verwalteten Vermögens. Ich habe darüber schonmal gebloggt (Zahl des Tages (11.12.2008): 64.000.000.000), aber im Oktober war das noch wesentlich harmloser. Das bisher höchste durch Hedgefonds verwaltete Vermögen betrug im Sommer 1,9 Billionen Dollar. Im Oktober waren es dann 1,65, am Jahresende nur noch 1,1 Billionen. Damit haben die Hedgefonds fast 43% verloren. Ein Teil durch die schon oben erwähnten Wertverluste, der andere Teil durch Anleger, die ihr Geld zurück haben wollten.

Dass sich das zum Jahresende beschleunigt ist nicht ganz überraschend, denn die meisten Hedgefonds sind nur zum Ende eines Quartals kündbar, oft mit einer Frist von 6 Wochen. Ende September (Ende drittes Quartal) war für eine Reaktion auf die komplette Zuspitzung der Krise (Lehman Pleite) noch zu früh. Die Pleite kam ja erst nach Mitte August. Bis Mitte November (Kündigungstermin für Ende 4. Q. 08) hatte sich aber wohl rumgesprochen, was gerade an den Finanzmärkten abgeht ...

Spannend wird die Zahl am Ende des aktuell laufenden Quartals, denn dort wäre eine Madoff-inspirierter "Ich-will-mein-Geld-zurück"-Aufschrei nicht ganz überraschend ... Ganz neu wäre auch Massenabflüsse nicht, denn es gibt schon einige Hedgefonds, die deswegen die Rückzahlung komplett eingestellt ahben. Zwar nur temporär, oft ist allerdings auch unklar, wann denn wieder eine Rückzahlung geht.

Kurz: Die Branche ist unter extremen Druck.

Zeitenwende.ch: Rekordverluste bei den Hedge Fonds
Bloomberg: Hedge Funds Lost Record 18.3% on Misjudged Markets (Update3)

Kommentare :

  1. Vielleicht sollte man die postulierte Depotstabilisierung nicht so auffassen, dass Hedgefonds unter allen Umständen eine positive Rendite erwirtschaften. Vergleicht man die -18% mit dem Minus, das selbst sehr breit diversivierte Aktienindizes am Jahresende aufwiesen (~ -40%), dann schnitt der Hedgefondsdurchschnitt doch überraschend gut ab und war durchaus in der Lage, den Gesamtverlust eines Depots geringer ausfallen zu lassen.

    Interessant wäre auch die Frage, wie die Hedgefonds auf 5- oder 10-Jahressicht abschnitten. Da siehts ja bei den Indizes sehr düster aus.

    AntwortenLöschen
  2. Der Gesamtindex verwirrt leider in der Gesamtsicht. Die spekulativeren Strategien dürften deutlich mehr als 18% verloren haben.

    HFRX Convertible Arbitrage Index -0.2942 2.1280 2.1280 445.46 -5.75 -58.37 -0.95 9.57 -5.69 -0.14 8.85
    HFRX Distressed Securities Index -0.0921 -0.2348 -0.2348 1000.99 -9.18 -30.69 3.99 9.56 1.21 8.95 20.90
    HFRX Equity Hedge Index -0.3477 2.0985 2.0985 1024.28 -1.69 -25.45 3.21 9.23 4.19 2.18 14.47
    HFRX Equity Market Neutral Index 0.1888 -1.2411 -1.2411 1029.99 -2.13 -1.16 3.11 4.76 0.21 0.32 -2.38
    HFRX Event Driven Index 0.3866 1.6688 1.6688 1175.45 -0.79 -22.11 4.88 10.32 2.81 6.93 18.74
    HFRX Macro Index 0.1839 -0.1608 -0.1608 1365.31 3.26 5.61 3.19 5.61 6.67 -0.32 14.61
    HFRX Merger Arbitrage Index 0.2514 0.2471 0.2471 1338.22 2.21 3.69 4.85 10.73 3.72 2.80 4.26
    HFRX Relative Value Arbitrage Index -0.1330 1.3437 1.3437 799.09 -2.76 -37.60 5.80 10.65 -0.97 1.98 9.15

    Ohne die Arbitrage Fonds sähe es viel schlimmer aus. Und auch Arbitrage Fonds sind nicht unbedingt Fonds, die stolz auf 13% Minus wären.

    Auch bei den normalen Konzepten sind die Absolute Return Fonds (z.B. die Dinger, die der Netzer beworben hat) *RIESEN*Flops.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Sorry. Es sind leider keine anonymen Kommentare mehr möglich. Ich werde von mehr als 50 Spamkommentaren pro Tag geflutet und habe keine Lust, diese von Hand zu scannen, um darin alle drei Tage einen anonymen Kommentar zu finden, der veröffentlicht werden kann. Meldet Euch bitte an. Sorry für die Umstände.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore