Der nächste 8 Mrd. Schwindel? Oder 50 Mrd?

Es geht um eine Offshore Bank, die wie Madoff auch kompletter Schwindel sein soll. Die Bank heisst Stanford International Bank, der Sitz ist in Antigua und der Laden soll 8 Mrd. Dollar schwer sein.

Warnzeichen:
Ziemlich stabile Rendite. Jahr für Jahr.
Kontrolle durch ein lokales Wirtschaftsprüfungsunternehmen und
seit über 10 Jahren das selbe (kein Wechsel wie üblich).
Zahlen für Einlagen hohe Zinsen (7,5%).
Im Investment-Committee sitzt nur Anonyme (keine Namen).

Und die bisherige Stellungnahme beschränkt sich auf

"We have seen the report. We believe it is the opinion of one analyst, and we have no further comment at this time."

Hmmm, nicht einmal ein Dementi ... Madoff hat immerhin sofort gestanden ...

So jetzt reicht's aber echt mit den schlechten Nachrichten für heute ... Auch wenn an der ganzen Story möglicherweise nichts dran ist.

Das Whistleblower-Dokument findet man hier:
Ducktales (PDF!)

Berichterstattung darüber hier:

Portfolio.com: What's Going On at Stanford International Bank?

The Business Insider: Whistleblower Alleges $8 Billion Fraud At Sir Allen Stanford's Offshore Bank

gefunden über Rebellmarkt: Hübsch

Update (12.02.09)

Es gibt die Nachricht jetzt immerhin auch außerhalb der üblichen Verschwörungskreise ;-)

Bloomberg: Billionaire Stanford’s Firm Said to Face U.S. Probe of CD Sales
Reuters hat's auch.

Der bisher beste Bericht:

Business Week: Is Stanford Financial's Offer Too Good to Be True?

Darin eine Liste der Executives (Friends & Family ;-) ) und immerhin ein erstes Dementi:

"These allegations have been made by disgruntled former employees and are totally without merit."

Update (12.2.09)

Es gibt ein paar mehr Dementis, aber inzwischen auch deutlich größere Anschuldigungen:
FT Alphaville: As Stanford allegations fly, the SEC investigates…

Interessant vor allem der Hinweis darauf, dass die Stanford International Bank zu einem 50 Mrd. Asset-schweren Konstrukt namens Stanford Financial Group gehört. Wenn da die Bank von 8,5 Mrd. nur Fake sein sollte, ist der Rest der Gruppe wahrscheinlich auch nichts wert ...

Update (15.2.09)

Heute hat auch das Handelsblatt die Story:

Handelsblatt: SEC ermittelt bei Standford Financial (Der Tippfehler ist Copyright bei Handelsblatt ;-) )

und auch der Standard, wie mir Hedgie geschrieben hat:

DerStandard: Cricket-Mogul im Visier der Behörden

Kommentare :

  1. 2 kleine Fehler:
    Im Investment Committee sitzen nur Anonyme (keine Namen)
    War gestern beim Einstellen der News schon später?! ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Klar, war spät. Namen mit h ist trotzdem hart ...

    AntwortenLöschen
  3. Nahmen ist auch ein böses Wort, weil es nicht rot unterstrichen wird. Dementsprechend findet man diesen Fehler selbst in "hochwertigen" Publikationen.

    AntwortenLöschen
  4. Interessant auch der Link zur Millenium Bank in einem der Kommentare unter dem Business Week Artikel:

    www.mlnbank.com

    - Sitz in St. Vincent and the Grenadines (120000 Einwohner, 22% Arbeitslosigkeit)
    - Kein Wort auf der Webseite zu Personalien oder Geschäftszahlen
    - 7% auf einjährige Einlagen
    - Gehört angeblich den "United Trust of Switzerland", zu dem die Informationen allerdings sehr düftig sind.

    Gibt es wirklich Leute, die bei solchen Läden ihr Geld anlegen?

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe beim ersten Lesen MLM-Bank gelesen ...

    Tja, wenn man den Leute genügend hohe und genügend stabile Renditen verspricht, findet man wohl immer Anleger.

    AntwortenLöschen
  6. Andererseits wird man bei der Millenium Bank auch nicht viel mehr verlieren können als bei Hypo Real oder Arcandor, wenn man dort vor zwei Jahren investiert hätte.

    AntwortenLöschen
  7. Tja, aber ich schätze, das dürfte den wenigsten Anlegern klar gewesen sein ...

    AntwortenLöschen
  8. Habe hier einen
    deutschen Bericht aus Österreich gefunden:
    http://derstandard.at/?url=/?id=1234507170185

    lg

    AntwortenLöschen
  9. Danke. Habe ich ergänzt. Das Handelsblatt hatte heute auch einen Artikel zum Thema. Besser spät als nie ...

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Sorry. Es sind leider keine anonymen Kommentare mehr möglich. Ich werde von mehr als 50 Spamkommentaren pro Tag geflutet und habe keine Lust, diese von Hand zu scannen, um darin alle drei Tage einen anonymen Kommentar zu finden, der veröffentlicht werden kann. Meldet Euch bitte an. Sorry für die Umstände.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore