Zahl des Tages (08.02.09): -5,1%

In Japan werden die 90er Jahre oft das verlorene Jahrzehnt genannt. Die Wirtschaftsleistung wuchs kaum, das einzige, was nachhaltig stieg, war die Staatsverschuldung ...

Aber es sieht ein wenig danach aus, als ob das aktuelle Jahrzehnt von 2000 bis 2009 im Rest der westlichen Welt ebenfalls als verlorenes Jahrzehnt eingehen könnte.

Die New York Times hat den S&P 500 Index um die Inflation bereinigt und danach ist die Dekade von Anfang Februar 1999 bis Ende Januar 2009 tatsächlich die schlechteste seit Berechnung des S&P 500. Das bisherige Tief war die Dekade bis September 1974 mit minus 4,3%. Damals war die Performance des Aktienindexes allerdings (ganz) leicht positiv, das Minus entstand ausschließlich durch die Inflation. Jetzt war die Inflation "nur " für etwa knapp die Hälfte des Minus verantwortlich.

Und jetzt noch eine Zahl, die nicht in der Grafik ist, aber im Artikel steht: Die Performance NACH Inflation der letzten 10 Jahre ist SCHLECHTER(!!!) als in den 10 Jahren nach dem Crash 1929. Damals war zwar der Rückgang des Indexes höher (5%), aber die Deflation half einen Teil davon wieder hereinzuholen und so blieben im Endergebnis "nur" 2,8%.

Die letzten 10 Jahre waren also (aus Sicht der Börsen) schlechter als in der Weltwirtschaftskrise!!! Das zeigt wieder einmal exemplarisch, wie außergewöhnlich die Zeiten sind, in denen wir gerade leben ...

Grafik in der NYT: Worst Decade yet aus dem Artikel NYT: A 10-Year Stretch That’s Worse Than It Looks gefunden über The Big Picture: Worst 10-Year Stretch

Kommentare :

  1. "Die letzten 10 Jahre waren also (aus Sicht der Börsen) schlechter als in der Weltwirtschaftskrise!!! Das zeigt wieder einmal exemplarisch, wie außergewöhnlich die Zeiten sind, in denen wir gerade leben ..."

    ... oder daß man mit Statistiken ALLES beweisen kann.

    AntwortenLöschen
  2. Man beweisst ja nicht alles an hand von irgendwas anderem.

    Man untersucht die Börsenperformance und stellt fest, dass die Börsenperfomance die schlechteste 10 Jahres-Performance aller Zeiten geliefert hat.

    Das schon legitim ...

    AntwortenLöschen
  3. Mit 1999 hat man sich "zufällig" genau das Jahr herausgesucht als wir fast schon am Höhepunkt des Börsenexzesses der Jahre 1995-2000 waren.

    1996 hatte Greenspan bei einem Dow-Stand von 6400 erstmalig und letztmalig zugleich vor "irrationalem Überschwang" gewarnt. Dabei waren wir damals erst bei der Hälfte der Wegstrecke angelangt, die die Indizes noch zurücklegen sollten. Die wahrhaft kranken Auswüchse passierten in der Clinton-Ära. Was danach kam, kommt einem fast schon nur noch als Nachbeben und Nachglühen vor.

    AntwortenLöschen
  4. Es geht nicht um "zufällig raussuchen". Es wurden ALLE 10 Jahreszeiträume (jeweils zum Monatende, also zwölfmal pro Jahr) seit 1923 oder so untersucht.

    AntwortenLöschen
  5. okay, man hat sich nicht "zufällig" einen äusserst dummen Dekadenabschnitt herausgesucht, wir haben eben etwas Pech, dass genau jetzt die Dekade von Feb 1999 bis Jan 2009 dran ist. In vier Jahren sieht das Bild völlig anders aus, wie es auch vor genau 12 Monaten völlig anders aussah.

    Was ich damit sagen will: wir hatten in den 90ern eine fantastische Börsenzeit, allein der Dow verfünffachte sich in zehn Jahren. Es ist klar, solch irrsinnige Zuwächse brauchen 10 oder 20 Jahre um verdaut zu werden.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Sorry. Es sind leider keine anonymen Kommentare mehr möglich. Ich werde von mehr als 50 Spamkommentaren pro Tag geflutet und habe keine Lust, diese von Hand zu scannen, um darin alle drei Tage einen anonymen Kommentar zu finden, der veröffentlicht werden kann. Meldet Euch bitte an. Sorry für die Umstände.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore