Barclays will Geld vom Staat - aber wollte nie Steuern zahlen.

OK, Steuern zahlen will kaum jemand, aber eine eigene Abteilung für "Steueroptimierung" haben die wenigsten. Bei Barclays waren 110 hochbezahlte Experten damit beschäftigt, Gewinne wenn möglich gar nicht anfallen zu lassen und wenn es sich nicht vermeiden ließ, in Länder zu "packen", in denen die Steuersätze möglichst niedrig waren.

Bei Barclays ging es in *einem einzigen* Jahr um 11,4 Milliarden britische Pfund, etwa 12,3 Mrd. Euro, die "steueroptimiert" werden sollten.

Dem Guardian wurde dieser Skandal von einem Insider zugetragen. Der Guardian hat daraus einen Artikel gemacht und diesen inkl. der Beweise, sprich der internen Dokumente, veröffentlicht. Diese musste der Guardian inzwischen alle wieder entfernen, aber immerhin macht der Guardian das offen und transparent und ändert nicht einfach heimlich den Artikel, wie es der Telegraph vor Kurzem gemacht hat (Zahl des Tages (11.02.09): 16.200.000.000.000)

Guardian: Revenue investigates Barclays tax mole claims
Guardian: Barclays gags Guardian over tax

Aber das Internet wäre nicht das Internet, wenn es nicht Webserver gäbe, die genau für solches Material gedacht sind. Das Material, das die vierte Säule der Demokratie (der Presse) nicht veröffentlicht, sei es, weil sie sich nicht traut oder weil es ihr untersagt wird. Also ein kurzer Check bei Wikileaks und Peng! da isses:

Wikileaks: Barclays Bank gags Guardian over leaked memos detailing offshore tax scam, 16 Mar 2009

Viel Spaß beim Lesen!

gefunden habe ich die Geschichte hier: Rebellmarkt: Menschen mit Waffen

Eigentlich sollten alle ihr Geld von solchen Banken fern halten, also quasi mit den Füßen abstimmen. Aber zumindest den Briten fehlt ja eine wirkliche Alternative. Und außerdem will ich hier besser nicht zum Bankrun aufrufen, ansonsten komme ich noch in den Knast. Obwohl mit DonAlfonso in einer Zelle ... Die ist bestimmt sehr stilvoll eingerichtet und wenn es dort Internet gibt ;-)

Update (16:21)

Noch drei kleine Links:
FT Alphaville: Barclays probed on tax issues
FT Alphaville: Barclays reaches for its lawyers…
FT Alphaville: A slow motion implosion at Barclays


Update (18.3.09):

Barclays findet das selbstverständlich alles in Ordnung:

FT Alphaville: Barclays defends its tax structuring

1 Kommentar :

  1. woow ziemlich sick was sie treiben.

    sag mal Egg

    hast du den beitrag gelesen ?

    http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2009/03/die-fed-hat-mit-milliarden.html

    von wegen FED rettet die Welt anstatt der IWF

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Sorry. Es sind leider keine anonymen Kommentare mehr möglich. Ich werde von mehr als 50 Spamkommentaren pro Tag geflutet und habe keine Lust, diese von Hand zu scannen, um darin alle drei Tage einen anonymen Kommentar zu finden, der veröffentlicht werden kann. Meldet Euch bitte an. Sorry für die Umstände.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore