Charttechnisches Desaster voraus? Kursziel Null!

Der Markt Heute (3.3.09) bringt heute morgen einen wirklich langfristigen Chart des S&P 500 ab 1930. Dass die Bodenbildung, auf die man vor 10 Tagen im Dow noch hoffen konnte, erfolglos abgebrochen wurde, dürfte sich herumgesprochen haben. Der Dow ist allerdings ein ziemlich doofer Index (mathematisch zu schlecht, mit 30 Werten viel zu schmal), spannender ist der S&P 500. Dieser hat aber spätestens seit dem Minus von gestern ebenfalls seinen alten Boden kassiert. Damit haben wir jetzt ein charttechnisch sehr sauberes, sehr langfristiges Doppelhoch:



Nach dem Lehrbuch der Charttechnik bedeutet das jetzt, dass der Index noch einmal die gleiche Wegstrecke vor sich hat, die zwischen dem Hoch und dem Zwischentief liegt. Das sind von gut 1500 bis ca. 800 Punkte etwa 700 Zähler. Da wir gestern bei 700 Punkten lagen, ergibt das ein Kursziel von Null. (OK,ok, manche messen diese Bewegungen nicht absolut in Punkten, sondern prozentual, aber auch das gibt nochmal ein Minus von etwa 50%).

Merkt man, dass ich von Charttechnik nicht so wahnsinnig viel halte? Ich glaube schon. Die Experten von HSBC Trinkaus sind auch optimistischer und diskutieren "nur" über einen Test das langfristigen Aufwärtstrends seit 1932(!). Dieser liegt bei etwa 536 Zählern. Das ist aber immerhin nochmal ein Minuspotenzial von etwa einem Viertel.

Man sollte das Ganze nicht überbewerten, aber immerhin hat die Charttechnik mit dem Doppelhoch-Verdacht nach dem Verlassen des Aufwärtstrends ein glasklares Verkaufssignal geliefert. Eines, das die meisten im Nachhinein wohl gerne befolgt hätten ...

Übrigens: Der DAX hat das Doppeltop noch nicht vollendet und sieht in dieser Hinsicht besser aus. Das aber nur, weil im DAX der Einbruch 2000-2003 noch dramatischer war und daher noch Luft bis zum Tief von 2003 ist. Das nützt dann aber auch nicht mehr viel, denn die Aktien haben im DAX auch ohne abgeschlossene Doppeltopformation noch 40% Luft nach unten ...

Kommentare :

  1. hi egghead,

    das mit dem Kursziel 0 im SP500 würde ich nicht an einem Tagesschlusskurs festmachen. Da das Doppeltop so monströs groß ist, würde ich hier die Charteinstellung auf 'monthly' stellen. Das würde dann umgekehrt bedeuten, dass erst ein Monatsschlusskurz Mrz '09 deutlich unter 700 das Szennario mit dem Kursziel = 0 'aktivieren' würde. Bis dain ist ja noch etwas Zeit.

    Ein Tageskurs unter der Unterstützung dient hier nur zur Ver*rschung der Charttrader, die jetzt sicher sind dass der Doomsday bevorsteht.

    AntwortenLöschen
  2. Immerhin produziert Charttechnik nachweislich nicht schlechtere Ergebnisse als Analysten etc.

    Ich mag beide nicht, Chartisten und Analysten, weil sie den Leuten vermitteln, dass es "logische Argumente" zum Kauf bzw Verkauf von Aktien gäbe.

    AntwortenLöschen
  3. http://www.videogold.de/vortrag-crashkurs-geld-und-recht-andreas-clauss/

    super interessanter beitrag

    AntwortenLöschen
  4. Hehe, da sind die "Experten" von HSBC Trinkaus etwas spät dran.

    "Die Aktienmärkte der USA befinden sich in einer sehr entscheidenden Phase. Sowohl der S&P 500 als auch der Nasdaq Composite befinden sich nur knapp unter den Hochs von Anfang Juli. Sollten diese Hochs nicht überwunden werden, so bildet sich ein Doppeltop, was mittelfristig weiter fallende Kurse bedeuten würde. Im S&P 500 könnte sich sogar mit den Höchstständen aus dem Jahr 2000 ein langfristiges Doppeltop bilden. Naht das Ende des Bullenmarktes?"

    Wochenrückblick 2007-KW39 vom 30.9.2007

    AntwortenLöschen
  5. Hat Kostolany nicht geschrieben, das alle Charttechniker die er kannte arm gestorben sind?

    AntwortenLöschen
  6. @Olaf:

    Ist nicht die erste Warnung! Das ist nur ein Update, weil das Doppeltop jetzt "fertig" ist.

    @anonym:

    Kostolany war auch mehrmals Pleite. Und sein Geld hat er auch nicht mit Aktien, sondern mit Büchern verdient ...

    AntwortenLöschen
  7. @Stephan mit ph:

    Jetzt sind es 2 Tage ;-)

    Die Null war ja auch eher ein Witz. Ich habe meine Skepsis ja angedeutet. Solange sich Charttechniker nicht einmal einigen können, ob man logarithmisch oder linear skalieren muss, ist das eh alles Kaffeesatzleserei ...

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Sorry. Es sind leider keine anonymen Kommentare mehr möglich. Ich werde von mehr als 50 Spamkommentaren pro Tag geflutet und habe keine Lust, diese von Hand zu scannen, um darin alle drei Tage einen anonymen Kommentar zu finden, der veröffentlicht werden kann. Meldet Euch bitte an. Sorry für die Umstände.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore