Ich hab da mal 'ne Frage zu Madoff ...

... Wo sind eigentlich die 67 Mrd. Dollar (so hoch ist die Schadensumme inzwischen von den ursprünglich 50 Mrd. gestiegen) geblieben?!?

Der Madoff kann doch unmöglich die ganze Asche ausgegeben haben. Also ein paar Häuser, eine Yacht, etc.pp. 10 Mio. pro Jahr verballern, etc. Aber dann fehlen immer noch ca. 66,7 Mrd. ...

Hat zu dem Thema schonmal jemand was gelesen? Links?

Kommentare :

  1. Sehr schneller Prozess. Keine Fragen. Keine Antworten. Komisch, oder?

    Und das bei ca. 100 Jahren Knast und 67 Mrd.
    Dass sie den nicht einfach heute auf den elektrischen Stuhl gesetzt haben, damit er sich nicht verquatscht, verwundert mich.

    Was nicht ist, kann ja noch werden.

    AntwortenLöschen
  2. http://de.wikipedia.org/wiki/Schneeballsystem#Anlagesysteme_mit_Schneeballcharakter

    da hat wohl jemand nicht verstanden wie Schneeballsysteme funzen :>

    AntwortenLöschen
  3. Die gefakten Gewinne wurden versteuert (-), für wohltätige Dinge gespendet (-), für "besondere Dienstleistungen" aufgewendet (-), als Dividenden ausgezahlt (-), usw.

    Stellen Sie sich vor, man bezahlt nur Rechnungen, aber machten nie Überschüsse. Das häuft sich an zu einer ziemlichen großen Summe.

    AntwortenLöschen
  4. Ein Großteil des Geldes wurde sicher als Gewinne ausgeschüttet. Man sollte deshalb auch vorsichtig sein mit Mitleid den "Opfern" gegenüber, denn viele von denen haben in den Jahren zuvor richtig abkassiert.

    Und es wäre interessant zu wissen, wer sein Geld noch rechtzeitig abziehen konnte.

    AntwortenLöschen
  5. naja irgendwie musste er ja
    die Zinsen zahlen die er seinen Investoren versprochen hat, sonst investiert ja schliesslich niemand.

    AntwortenLöschen
  6. @anonym1: Also wie ein Schneeballsystem funktioniert, habe ich schon verstanden. Aber wie man den Schaden berechnet, möglicherweise nicht.

    Wenn ich dich richtig verstehe,willst du darauf hinaus, dass die 67 Mrd. entstanden sind, weil zwischendurch immer mal Geld ausgezahlt wurde. Also 2002 sind 5 Mrd. eingezahlt worden und 2 Mrd. ausgezahlt worden. Die 2 Mrd. konnten nur durch die neuen Gelder gedeckt werden. Also 2 Mrd. Schaden. Das gleiche 2003, 2004, 2005, 2006, 2007 und 2008. Dann hätten wir 2009 7 Jahre mal 2 Mrd. Schaden. Macht 14 Mrd. Schaden.

    Dazu kommt das Geld, das am Ende auch nicht da ist (7 Jahre mal 3 Mrd. --> 21 Mrd).

    Ich habe das aber so verstanden, dass der jetzt gemeldete Gesamtschaden sich ausschließlich auf die 21 Mrd. bezieht. Die 2 Mrd., die pro Jahr wieder ausgezahlt wurden, aber nicht. Da hat ja immerhin jemand Geld bekommen (wenn auch nicht seins, sondern das von jemand anderem).

    Wenn ich jetzt im obigen Beispiel pro Jahr 5 Mrd. Schaden errechne (und damit die 2 Mrd., die ausgezahlt wurden, unter den Tisch fallen lasse), zähle ich doch die Summen doppelt, oder?

    Jetzt wüsste ich natürlich gerne, ob die 67 Milliarden Schaden analog zu den 7*5 oder den 7*3 Mrd. oben errechnet wurden.

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Egghat,
    da musst du den Spieglbericht lesen. Es gibt wol eine Liste von dn Opfer. Einfach die Tabelle anschauen.

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,612953,00.html

    Gruß,
    MaSh

    AntwortenLöschen
  8. So was kann man vielleicht mit Verschwörungstheorie erklären. Die Verbindung zu Mossad soll es es geben.

    http://www.bollyn.info/home/articles/911/another-massive-zionist-fraud-surfaces/

    AntwortenLöschen
  9. @MaSh:

    Ich hatte die Liste schonmal, allerdings nicht auf Deutsch. Es gibt das Zeuch sogar als Karte www.madoffmap.com ...

    @Anonym:

    Bevor ich mich Verschwörungstheorien hingebe, warte ich lieber noch etwas ... Aber wundersam ist es schon. Solch eine Riesensumme Geld und keiner weiss, wo es geblieben ist? Die Frage wird ja nicht einmal richtig ernsthaft gestellt ...

    AntwortenLöschen
  10. mir kommen auch andere Dinge seltsam vor...
    Im aktuellen SpiegelOnline-Artikel (ok, nicht gerade ein Intelligenz-Fachblatt ;-) findet sich die Passage:
    "...Eine von ihnen ist Maureen Ebel. Die 60-Jährige aus Pennsylvania hat 7,3 Millionen Dollar verloren. Sie musste ihre Wohnung und ihr Auto verkaufen und schlägt sich jetzt als Putzfrau durch..."
    Wie macht man so etwas?
    a) woher hat das arme Hascherl 7,3 Millionen Dollar zum Verlieren
    Wenn die weg sind, sztellen sich für mich ein paar Fragen...
    b) kann man _alles_ Geld auf eine Karte setzen und gleichzeitig die z.B. Wohnung wegen der Abschreibung noch auf Hypothek haben, das Auto geleast, und _keinerlei_ Geld für die laufenden Kosten woanders? Oder wie?

    Kommt das nur mir seltsam vor? Oder bin ich nur so naiv, in den Medien nicht von vorne herein alles als Lüge zu markieren?

    AntwortenLöschen
  11. Also ich verstehe das folgendermassen:

    67mrd Gelder vom Fond verwaltet, die nicht zurückbezahlt werden können, da ja ständig mehr geld rausging (eben mit rendite) als geld reinkam... (buchhalterisch)wer jetzt gelder erfolgreich abgezogen hat bevor die nummer rauskam hat zum teil geld von den 67mrd. ausserdem darf man die ganzen provisionen von fonds und unterfonds, die management und banken kassiert haben auch nicht vergessen, die gehen i.d.r. auch von der fondseinlage ab...das können auch unterm strich bis zu 20% sein...

    wolle man das rückabwickeln, müssten alle die irgendwie daran verdient haben ihren teil zurückgeben, also anleger ihre rendite, der madoffeigene broker die (nicht angefallenen) gebühren, banken und management ihre provisionen, sicher wurden auch gehälter mit dem geld bezahlt usw... am ende müssten theoretisch die mrd (abzgl. die versprochenen renditen) da sein...

    ob das 67 sind bezweiflke ich, denn 67 müssten die mrd sein inklusive die versprochenen renditen, die es real ja nie gab...

    sorry für die kleinschreibung, war aber einf. zu faul..

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Sorry. Es sind leider keine anonymen Kommentare mehr möglich. Ich werde von mehr als 50 Spamkommentaren pro Tag geflutet und habe keine Lust, diese von Hand zu scannen, um darin alle drei Tage einen anonymen Kommentar zu finden, der veröffentlicht werden kann. Meldet Euch bitte an. Sorry für die Umstände.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore