Zahl des Tages (13.3.09): 55

Lange kein Posting mehr zu Großbritannien gehabt ...

Großbritannien ist (neben Spanien) das Land in Europa, das am meisten Luft in der Immobilienblase hat. Obwohl die Preise schon um 20% gesunken sind, könnten die Preise noch weitere

55%

sinken. Das ist laut einer Analyse von Numis Securities durchaus vorstellbar.

Auf den ersten Blick erscheint das seeeehr pessimistisch zu sein, aber ich muss an eine alte Grafik erinnern. Diese stammt zwar aus den USA, gilt aber ziemlich analog für Großbritannien. Sie ist von Robert Shiller, der auch schon vor der Internetblase warnte: Shilller: US-Immobilienpreise könnten sich halbieren. Darin bezieht sich Shiller vor allem auf das Verhältnis von Mieten zu Kaufpreisen und weist darauf hin, dass die Kaufpreise explodiert sind, die Mieten aber nur leicht gestiegen sind. Kommen die Hauspreise auf das historische Normalniveau zurück, müssen sich die Preise halbieren. Das ganze stammt übrigens von 2007 und damals wollte es niemand hören.

Im Fall Großbritannien fließt in die extrem negative Prognose aber nicht nur eine Rückkehr auf den Durchschnitt ein, sondern auch die Erfahrung, dass solche großen Bewegungen häufig deutlich über den Durchschnitt hinausschießen (wie Anfang der 90er) - sowohl nach oben wie nach unten. Das macht etwa die Hälfte des Abwärtspotenzials aus.

Telegraph: House prices 'could fall by further 55 per cent'

Etwas positiver ist eine andere Analyse des britischen Immobilienfinanzierers Nationwide, der glaubt, dass die Preise schon wieder etwa auf dem langfristigen Durchschnitt angekommen sind. Danach wäre das Abwärtspotenzial deutlich geringer, über nochmal 20% Minus würden sich die britischen Banken wohl trotzdem kaum freuen; siehe: Zahl des Tages (09.01.09): -15,9

Kommentare :

  1. Der K.O Schlag heißt diese Meldung

    AntwortenLöschen
  2. Sorry, OFF-Topic:
    http://www.hna.de/ksvstart/00_20090311190524_Adler_schafft_Absprung.html

    AntwortenLöschen
  3. die AAA bonds sind heute auf 30 gefallen ^^


    AAA bonds werden typischerweise 20:1 bis 40:1 gehebelt.

    Sprich mal hat 10 EUR Eigenkapital, leiht sich 390 EUR dazu, macht 400 EUR.

    Wenn die AAA bonds 2% Rendite abwerfen, dann kann man 80% Rendite machen mit geliehenem Geld.


    Aber, und jetzt kommt's, wenn sie auf 30 fallen wie heute : Bei 30 von 100 wie bei dem oben genannten AAA sind wir also 70*20=1400 bzw 70*40=2800 mal eingesetztes Eigenkapital unter Wasser.

    Kein Wunder, daß überall die Billionen fehlen!

    http://www.markit.com/cache/curves/8ddfcbf0f8eeb99eb19628a0836.png

    quelle: http://www.dasgelbeforum.de.org/forum_entry.php?id=90625

    http://www.dasgelbeforum.de.org/forum_entry.php?id=90662

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Sorry. Es sind leider keine anonymen Kommentare mehr möglich. Ich werde von mehr als 50 Spamkommentaren pro Tag geflutet und habe keine Lust, diese von Hand zu scannen, um darin alle drei Tage einen anonymen Kommentar zu finden, der veröffentlicht werden kann. Meldet Euch bitte an. Sorry für die Umstände.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore