Zahl des Tages (21.03.09): -2%

Hmmm, eigentlich wäre heute fast meine Serie von Zahlen des Tages gerissen, aber da unseree Freunde mangels Babysitter früher nach Hause mussten als geplant und ich für Nachbarn als Babysitter dienen muss, kann ich dann - obwohl totmüde - noch eine Zahl des Tages schreiben.

Es war bereits gestern Teil der Zahl des Tages Zahl des Tages (20.03.09): 6,5%., nämlich die Tatsache, dass die Experten schätzen, dass 2009 das erste Jahr seit dem zweiten Weltkrieg wird, in dem die Weltwirtschaft schrumpft. Es war eigentlich gestern schon eine Zahl des Tages, aber da die Zahl nochmal schlechter werden wird als gestern berichtet, kann ich die ruhig nochmal nach vorne holen und allein auf den Thron setzen.

Der Chef der Weltbank hat eine neue Schätzung für das Wirtschaftswachstum angekündigt, in der das Wachstum der Weltwirtschaft auf minus 1 bis

minus 2 Prozent

geschätzt werden wird.

Minus 2% sind schon eine Hausnummer, denn eigentlich hielten viele Experten ein Schrumpfen der Weltwirtschaft für fast ausgeschlossen. Zu stark seien die Wachstumsimpulse für die Weltwirtschaft, die aus China und Indien kommen.

Tja, aber was haben die Experten nicht alles vor 9 Monaten für unvorstellbar erklärt ...

Handelsblatt: Weltbank: Wirtschaft schrumpft um zwei Prozent

1 Kommentar :

  1. Sind das jetzt 3 oder 5 banken ^^

    Erst am Freitag hat die FDIC die Schließung dreier weiterer Banken bekanntgegeben, wodurch sich die Zahl für den Zeitraum seit Jahresbeginn auf 20 erhöht. Für die FirstCity Bank in Stockbridge im Bundesstaat Georgia mit Einlagen im Nominalwert von 278 Millionen Dollar fand sich kein Abnehmer, so dass die FDIC selbst die Abwicklung übernimmt, wie sie weiter mitteilte. Die Kosten für den Bankenversicherungsfonds wurden auf 100 Millionen Dollar veranschlagt.
    Für zwei andere Banken wurden Konkurrenzunternehmen gefunden, die zur Übernahme bereit waren. So wird die Colorado National Bank in Colorado Springs mit Einlagen von 82,7 Millionen Dollar von der Herring Bank übernommen, die Teambank in Paola im Bundesstaat Kansas mit Einlagen von 492,8 Millionen Dollar von der Great Southern Bank. Die Bankenaufsicht schloss mit der Herring Bank und mit der Great Southern Bank Abkommen über eine Aufteilung der Risiken. Für beide Fälle zusammen entstehen laut FDIC weitere Kosten in Höhe von 100 Millionen Dollar.

    Die Finanzkrise hat in den USA unterdessen auch zwei Genossenschaftsbanken in den Abgrund gerissen. Die Aufsichtsbehörde National Credit Union Administration (NCUA) übernahm am Freitagabend die Kontrolle über die U.S. Central Federal Credit Union und die Western Corporate Federal Credit Union. Beide Institute hätten eine "inakzeptabel hohe Konzentration an Risiken" angehäuft, teilte die Behörde mit.
    Die beiden Genossenschaftsbanken halten zusammen Vermögenswerte in Höhe von rund 57 Milliarden Dollar. Ihr Betrieb solle ohne Störungen fortgeführt werden. Die Einlagen ihrer Mitglieder seien bis zum 31. Dezember 2010 garantiert, teilte die NCUA mit. Die Finanzkrise hat sich damit weiter auf Teile der Bankenbranche ausgeweitet, die eigentlich als besonders risikoscheu gelten. Die US-Genossenschaftsbanken sind in etwa mit den deutschen Volks- und Raiffeisenbanken vergleichbar.

    quelle: spiegel
    http://news.google.com/news/url?sa=t&ct2=de%2F0_0_s_0_0_t&usg=AFQjCNE7nq4QxnAUBk5-cXAd9mP0SSFmBQ&cid=1296311697&ei=UHnFSajdIsaGsAaclbOiAg&url=http%3A%2F%2Fde.reuters.com%2Farticle%2FcompaniesNews%2FidDEBEE52K03420090321

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Sorry. Es sind leider keine anonymen Kommentare mehr möglich. Ich werde von mehr als 50 Spamkommentaren pro Tag geflutet und habe keine Lust, diese von Hand zu scannen, um darin alle drei Tage einen anonymen Kommentar zu finden, der veröffentlicht werden kann. Meldet Euch bitte an. Sorry für die Umstände.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore