Citigroup mit 1,6 Mrd. Fake Gewinn

Ich hatte mir schon gedacht, dass das Citigroup Ergebnis zu gut war um wahr zu sein. Gestern fehlte mir die Zeit, das wirklich im Detail nachzulesen, aber die Mühe haben sich andere zum Glück gemacht.

Die Citigroup hat einen Trick genutzt, den einige andere Banken schon vor ein paar Quartalen gezogen haben (siehe u.a. hier:Lehman Brothers: Lug? Trug? Schein?). Man hat die Kursverluste der *eigenen* Anleihen als Grund genommen, um seine eigenen Schulden (buchhalterisch) zu reduzieren. Und für alle, die jetzt gerade HÄH? gedacht (oder gesagt) haben, erkläre ich das nochmal ganz langsam:

Wenn die Börsianer die Kreditwürdigkeit einer Firma schlechter einschätzen, wollen sie von dieser Firma höhere Zinsen als Gegenleistung für das höhere Risiko sehen. Höhere Zinsen bedeuten an Anleihemärkten niedrigere Kurse. Genau das ist bei der Citigroup passiert.

Nur mal beispielhaft ein Chart eines Bonds der Citigroup:



Nun hätte die Citigroup (theoretisch) die Möglichkeit, diese Anleihe vorzeitig zurückzukaufen. Sagen wir im Beispiel von oben für 70. Auf dieses Angebot würden sicherlich ein paar der Anleger eingehen, die vorher bei 50 oder 55 gekauft haben, denn diese hätten (von 50 aus gerechnet) satte 40% in ein paar Monaten gemacht. Eine tolle Rendite. Die Citigroup hingegen spart die Rückzahlung zu 100%, also gegenüber dem Kauf zu 70 nette 30%.

Genau diese Überlegung steckt hinter der Senkung der Schulden. Mit einem theoretischen Rückkauf der Schulden könnte die Citigroup die eigenen Schulden deutlich senken. Und diese theoretische Möglichkeit bucht man einfach mal lustig und ganz praktisch in die eigene Bilanz ein.

Warum beschreibe ich das so lange?

Weil die Citigroup damit im letzten Quartal

2.500.000.0000 (2,5 Milliarden) Dollar

Sondergewinn gezogen hat.

Wir erinnern uns an die Schlagzeilen? 1,6 Milliarden Gewinn bei der Citigroup? Mich dünkt, es wären eher 900 Millionen Miese gewesen ...

Irishtimes: Citigroup reports $1.6bn profit

Gefunden über Don, unseren Mann am See:
Rebellmarkt: Citi macht Gewinne mit Verlusten

Interessanterweise ist das sonst extrem aufmerksamen Beobachtern bei FT Alphaville entgangen. Die haben die Ergebnisse zwar ziemlich auseinandergedröselt, die 2,5 Mrd. aber nicht gefunden:
FT Alphaville: Citigroup sort of in happy bank club

Update (19.4.09)

Auch im Handelsblatt findet sich ein sehr skeptischer Artikel zum Citigroup "Gewinn". Dort ist sogar die Rede von 2,9 Milliarden Dollar Sondergewinn aus der Bilanzierungsänderung der eigenen Schulden.

Handelsblatt: Citigroup: Mehr Sein als Schein

Kommentare :

  1. So ganz habe ich das nicht verstanden:

    Wenn ich ausstehende Schulden habe, dann muß ich die doch zum Nennwert bilanzieren, unabhängig davon, ob der Marktwert niedriger ist. Schliesslich bin ich rechtlich verpflichtet, sie zurückzuzahlen, solange ich nicht Konkurs anmelde oder mich auf eine Restrukturierung einige.

    In irgendeinem Artikel stand (weiß leider nicht mehr wo), daß es hier nicht um Anleihen, sondern um komplexe Derivate geht, deren Zahlungsverpflichtungen davon abhängen, wie hoch der Credit Spread der Citi ist. D.h. Citi muß an die Derivategläuber weniger zahlen, wenn der eigene Credit Spread hoch ist. Oder so ähnlich.

    AntwortenLöschen
  2. OK, habe die Links gelesen, und es scheint tatsächlich so zu sein, wie Du schreibst.

    Das ist ja völlig irre! Immer wenn man denkt, es könne einen nichts mehr überraschen...

    AntwortenLöschen
  3. Immerhin, der Anleihenmarkt hat ja auch immer zwei Seiten, Verkäufer und Käufer. Citi ist also short, die Käufer long....

    Dumm nur, dass Citi versprochen hat, die Anleihen zu 100€ zurückzukaufen. Und solange sie nicht tatsächlich die Anleihen zurückkaufen, ist jede andere Bewertung meiner Meinung nach ...fischig

    AntwortenLöschen
  4. Natürlich ist das fischig! Und das ist kein frischer Fisch.

    AntwortenLöschen
  5. Langsam aber ziemlich sicher wird für jeden sichtbar was die Koalition unter "Finanzaufsicht mit Augenmass" angerichtet hat: Die irrsinnigen Beträge für den Kampf gegen die Krise stehen halt nicht nur auf dem Papier. Sie lassen sich auch nicht in Schattenhaushalte abschieben, sondern sie zertrümmern bald alles.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Sorry. Es sind leider keine anonymen Kommentare mehr möglich. Ich werde von mehr als 50 Spamkommentaren pro Tag geflutet und habe keine Lust, diese von Hand zu scannen, um darin alle drei Tage einen anonymen Kommentar zu finden, der veröffentlicht werden kann. Meldet Euch bitte an. Sorry für die Umstände.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore