Fiat will Opel kaufen

Da sag mal einer, der egghat hätte keinen Plan ...

Ich zu Opel im letzten November:

"Und eine europäische Lösung? Opel+Saab+Fiat? *Das* hört sich zwar direkt an wie der Club der Fußkranken, aber könnte die nötige Größe bieten, technisch arbeitet man auch schon zusammen und auch regional könnte man sich aufteilen (Fiat macht Südamerika, Opel Nordamerika, etc). "

"Meine Empfehlung an die deutsche Politik:

a) Verstaatlichen, Lösung mit Fiat anstreben, ansonsten abwickeln.

oder

b) nix tun."
Quelle: Solarworld will Opel Werke kaufen! Aber warum?

Jetzt wird doch tatsächlich scheinbar etwas aus der von mir favorisierten Lösung. (favorisiert allerdings durch durch die Erkenntnis, dass die Politik in einem Wahljahr eh irgendwas macht und niemand den Mut hat, Opel Pleitegehen zu lassen; es also nur darum geht, komplett schwachsinnige Lösungen zu verhindern).

Spiegel: Fiat will Mehrheit an Opel übernehmen

Wenn jetzt noch jemand in Berlin die Idee mit der Bad Bank fallen lässt, mach ich mir ein Bier auf ;-)

Update (14:40):

DerWesten.de: Opel-Betriebsrat lehnt Fiat-Einstieg ab

Hmm, ich wäre darüber froh, dass überhaupt jemand kaufen will! Oder hat der Betriebsrat darauf gehofft, dass der Laden zu VEB Automobile gemacht wird und alle Mitarbeiter sofort verbeamtet werden? Dass es bei *tiefe* Einschnitte geben wird, ist doch unumstritten, oder?

Update (15:05)

Ein anderer Interessent soll der Automobilzulieferer Magna sein, der wohl von der russischen Sberbank unterstützt wird.

FAZ: Fiat greift angeblich nach Opel
Handelsblatt: Fiat greift nach Opel
FTD: Fiat will Opel übernehmen

Ich gebe allerdings zu, dass die Kritik von Franz nicht so falsch ist. Die beiden letzten Anbandlungsversuche von Fiat (erst Chrysler, jetzt Opel) riechen mehr nach "Ich will an den Rettungstopf" als nach einer wirklichen Strategie für die Zukunft.
Allerdings ist für mich auch klar, dass ohne *dicke* finanzielle Unterstützung durch den Staat niemand Opel kaufen wird. Eventuell ein Käufer aus Asien, der wird aber in 10 Jahren keine einzige Fabrik mehr in Deutschland betreiben ... Die interessieren sich nur für Know-How, Marke und Vertriebsnetz.

Update (18:33)

Und noch ein paar weitere Spekulationen:

a) Verhandelt Fiat nur mit Opel, um Druck auf Chrysler zu machen?
b) Angeblich spricht Fiat auch mit Renault.

Wir werden sehen ...

Update (21:48)

Die FR meint, dass es Fiat vor allem um sich selber gehen würde ...

FR: Fiat will sich selbst retten

Die Russen haben dementiert:

Handelsblatt: Russen sagen Njet zu Opel

FAZ: Betriebsrat fürchtet Stellenabbau

Dazu nur ein Wort: Stellenabbau wird es auf jeden Fall geben. Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche.

Und nochmal ein Faktenüberblick zu Opel/Fiat von der FTD:

Was eine Fusion Fiat-Opel bedeutet

Update (22:24)

ntv hat auch einige Stimmen gesammelt:
"Dem Tode geweihte Ehe" - Opel und Fiat

Kommentare :

  1. Fiat will nur an die Staatlichen Bürgschaften ran. Fiat hat zu viele Schulden. Ich denke, die beiden passen überhaupt nicht zusammen.

    AntwortenLöschen
  2. Wer sollte den besser passen?

    AntwortenLöschen
  3. Kann es nicht einfach sein, dass man nochmal mit Opel flirtet, um bei Chrysler günstigere Konditionen zu bekommen?

    AntwortenLöschen
  4. Das ist doch eine strahlende Allianz und die Flotte wird hochspannend. Hier schonmal ein Vorgeschmack: http://wieichreichwurde.blogspot.com/2009/04/fiat-schluckt-opel-erster-prototyp.html
    Momentan ist die Wirtschaft hochunterhaltsam, besser als Kino.

    Gruß aus Hamburg
    Cornelius H.

    AntwortenLöschen
  5. http://www.youtube.com/watch?v=qCMMMSGf8Ic

    Opel ist Geschichte. Wenn es weitergeht, dann bestimmt nicht so, wie sich die Opel-Belegschaft das vorstellt.

    AntwortenLöschen
  6. @egghat

    Keine Ahnung, aber Fiat ganz bestimmt nicht. Wie Herr Franz es richtig anführt, überschneidet sich die gesamte Produktpalette. Falls Fiat wirklich kaufen sollte, wird die ganze Sache wie der Siemens/BenQ Deal enden, so zu mindestens mein Gefühl.

    AntwortenLöschen
  7. Die Produktpalette überschneidet sich aber mit jedem, außer den Luxusherstellern. Und die werden einen Teufel tun und sich einen seit Jahren kränkelnden Konkurrenten ans Bein zu hängen. BMW hat Rover noch nicht vergessen und Daimler Chrysler nicht.

    Opel wird bluten und zwar heftig. Da steht mehr als ein Werk zu Disposition.

    Ich sehe übrigens noch einen anderen möglichen Partner: Nissan/Renault. Das hätte den großen Vorteil, dass man über Nissan auch in den USA und Asien aktiv werden könnte. Wer aber glaubt, dass in dieser Konstellation Opel weiterhin drei Plattformen (Corsa, Astra und Isignia) entwickeln und bauen wird, träumt.

    Ich bleibe dabei: Opel kann froh sein, wenn überhaupt jemand kauft.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Sorry. Es sind leider keine anonymen Kommentare mehr möglich. Ich werde von mehr als 50 Spamkommentaren pro Tag geflutet und habe keine Lust, diese von Hand zu scannen, um darin alle drei Tage einen anonymen Kommentar zu finden, der veröffentlicht werden kann. Meldet Euch bitte an. Sorry für die Umstände.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore