Koreanischer Wirtschaftsblogger frei gesprochen

Nur ein kurzes Update, weil es hier mal Thema war (Ich muss aufpassen, was ich schreibe ...). Der koreanische Wirtschaftsblogger, der wegen seiner koreakritischen Beiträge verhaftet wurde, ist gestern frei gesprochen worden.

Ausnahmsweise mal eine Geschichte mit einem guten Ende.

Heise.de: Südkorea: Gericht spricht Wirtschaftsblogger frei

1 Kommentar :

  1. "(Ich muss aufpassen, was ich schreibe ...)"
    Nein, musste nicht, auf deiner Seite ist bestimmt irgendwo ein Link zu einer Seite mit einem Link zu einer Seite mit einem Link zu einer Seite mit einem Link zu einer Seite .. mit einem Link zu Kinderpornographie (oder Terrosmiusraubkopiererkinderschänderinhalten)
    Dann bekommste ne schicke STOPP-Seite verpasst und keiner liest mehr mit. So einfach geht das heutzutage...
    http://www.heise.de/ct/Kinderporno-Sperren-Provider-sollen-Nutzerzugriffe-loggen-duerfen--/news/meldung/136450
    In diesem Sinne (auch wenn das etwas OT war) noch eine schönen Tag ;-)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Sorry. Es sind leider keine anonymen Kommentare mehr möglich. Ich werde von mehr als 50 Spamkommentaren pro Tag geflutet und habe keine Lust, diese von Hand zu scannen, um darin alle drei Tage einen anonymen Kommentar zu finden, der veröffentlicht werden kann. Meldet Euch bitte an. Sorry für die Umstände.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore