Nochmal was zur HSH Nordbank

HRR vom glücklicherweise wieder aktivem Zeitenwende-Blog weist heute auf ein Interview im Spiegel mit dem zurückgetretenen Wirtschaftsminister von Schleswig Holstein, der wegen der Löcher der HSH-Bank zurückgetreten ist, hin.

Ich bin mir sicher, dass ich damals einen Artikel geschrieben habe, der allerdings nicht online gegangen zu sein scheint. Aus welchem Grund auch immer. Marnette hatte seine Sorgen auch schon direkt nach dem Rücktritt in der FAZ geäussert.

Das Spiegel-Interview geht aber noch tiefer in die Details. Und es lohnt sich, da tun sich neue Tiefststände auf der nach unten offenen Unfähigkeitsskala auf :-(

Spiegel: "Das ist ein Wahnsystem"


gefunden über:
Zeitenwende.ch: Verwantwortungsvolles Handeln - made in Norddeutschland

1 Kommentar :

  1. "Offenbar wird geprüft, eine Strafanzeige wegen Geheimnisverrats zu stellen."

    http://www.mopo.de/2009/20090408/hamburg/politik/jetzt_ermittelt_der_staatsanwalt.html

    Wie immer, man schlägt den Überbringer der Botschaft...

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Sorry. Es sind leider keine anonymen Kommentare mehr möglich. Ich werde von mehr als 50 Spamkommentaren pro Tag geflutet und habe keine Lust, diese von Hand zu scannen, um darin alle drei Tage einen anonymen Kommentar zu finden, der veröffentlicht werden kann. Meldet Euch bitte an. Sorry für die Umstände.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore