UK-Immobilienpreise 03/09: +1,7% Vm ,-15,9% Vj

Gestern gab es ein leichtes Zeichen der Hoffnung für den Immobilienmarkt in Großbritannien. Die Hypothekenbank Nationwide gab ihren neuen Preisindikator bekannt. Danach sind die Preise im März überraschenderweise gestiegen und zwar direkt um 1,7%.

Man muss aber den Optimismus dämpfen, denn im ersten Quartal sind die Preise über 4% gesunken und damit fast genauso viel wie im Vorquartal.

FT Alphaville: Rejoice! - UK house prices rise
oder direkt von der Quelle:
Nationwide: ationwide house price survey - March 2009.

Der Quartalsvergleich (oder sogar Jahresvergleich) ist wesentlich aussagekräftiger, weil er die starken Schwankungen im Index dämpft. Wie stark die Preise manchmal schwanken, zeigt auch der Preisindex von der Konkurrenzbank Halifax, der auch für den März ein Minus ausweist: 1,9% im Monatsvergleich, 2,7% im ersten Quartal, 17,5% im Jahresvergleich.

FT Alphaville: Despair! UK house prices fall, or the battle of mortgage data providers

Ich bleibe bei der bevorzugten Verwendung des Nationwide-Indexes, der allgemein als breiter und umfassender angesehen wird.

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore