Zahl des Tages (23.04.09): 900.000

Mal wieder ein Blick über den Kanal.

Hier hört sich vieles soooo bekannt an ... So als würde man nicht über den Kanal, sondern den großen Teich schauen ...

Ich hatte die Zahl schonmal gebracht, es ist etwas her und finde sie aber nicht wieder ... Auf jeden Fall war sie damals nicht so hoch.

In Großbritannien haben inzwischen

900.000

Hausbesitzer Hypotheken, die den Wert der beliehenen Immobilie übersteigen. Grund sind natürlich die gesunkenen Immobilienpreise.

Jetzt weiss ich nicht, ob die Rechtslage in Großbritannien genau so ist wie in den USA, wo nur das Haus "haftet" und nicht der Immobilienbesitzer selber. In den USA verlassen die Leute einfach ihr Haus, geben den Schlüssel bei der Bank an und aus (gaaanz so einfach ist es natürlich nicht). In Großbritannien haftet aber wie in Deutschland wahrscheinlich der Immobilienbesitzer. Dieser wird deshalb alles tun, um die Hypothek zu bedienen und das Haus zu halten.

Erstmal ist das also nicht schlimm. Kritisch wird es erst dann, wenn die Hypothek nicht mehr bedient werden kann, z.B. wegen Arbeitslosigkeit. Dann fällt das Haus an die Bank und die sitzt auf einer Immobilie, die den Wert des Darlehens nicht mehr abdeckt und muss einen Verlust schreiben. Kritisch wird das natürlich auch dann, wenn die Bank kalte Füße bekomm und mit noch weiter fallenden Preisen rechnet und die Immobilie lieber heute als morgen haben (und direkt wieder verkaufen) möchte.

Auf jeden Fall sind das keine schönen Zahlen aus Großbritannien ... (und ich habe noch ein paar, die spare ich mir aber für's Wochenende auf)

Times: Tumble in house prices pushes 900,000 borrowers into negative equity

1 Kommentar :

  1. Die kanadische Volkswirtschaft hat in den ersten drei Monaten dieses Jahres den größten Einbruch seit Beginn der Statistik im Jahr 1961 erlebt. Das Bruttoinlandsprodukt ging um 7,3 Prozent zurück, wie die Zentralbank in Toronto am späten Donnerstagabend mitteilte. Für das Gesamtjahr erwartet Zentralbankpräsident Mark Carney jetzt einen Rückgang um 3,0 Prozent. Im Januar wurde noch eine Prognose von minus 1,2 Prozent genannt.
    Wie kann man soweit daneben liegen von -1,2% auf – 7,3% 

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Sorry. Es sind leider keine anonymen Kommentare mehr möglich. Ich werde von mehr als 50 Spamkommentaren pro Tag geflutet und habe keine Lust, diese von Hand zu scannen, um darin alle drei Tage einen anonymen Kommentar zu finden, der veröffentlicht werden kann. Meldet Euch bitte an. Sorry für die Umstände.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore