22,62% der HRE gehören dem Staat

Na, dann kommt die Verkaufswelle wohl doch noch in Schwung. Hätte mich auch gewundert, wenn niemand die Aktien andient, schließlich droht eine Enteignung. Vor dem Wochenende wurden 13,96% der freien Aktien angedient. Inklusive der 8,65%, die der Staat über die letzte Kapitalerhöhung übernommen hat, sind es jetzt 22,62%. Übrigens waren es eine Woche vorher statt 13,96% noch 1,28% (Zahl des Tages (24.04.09): 1,28%)

Rechtlich ist eine Enteignung natürlich eine kritische Nummer. Das Interview im FAZ-Artikel mit Flowers ist ganz interessant. Der Effectenspiegel will übrigens auch dagegen klagen.

Man muss aber anmerken, dass der Bund selber Schuld ist und in diese Falle nur getappt ist, weil er viel zu spät Eigenkapital und damit Kontrolle über die Bank haben wollte (und darauf habe ich früh hingewiesen). Vorher gab es fast 100 Milliarden Euro EigenFremdkapital und Garantien, bevor der Staat zum ersten Mal per Kapitalerhöhung auch eine Gegenleistung für sein Geld bekommen hat. Dass der Steinbrück jetzt im Nachhinein argumentiert, dass dem Staat die Bank ja eigentlich eh gehöre, weil es sie ohne Staatshilfen nicht mehr gäbe, ist ja ein netter Versuch. Aber am Ende sagt der auch nicht anderes als: Wenn wir damals alles richtig gemacht hätten, bräuchten wir heute nicht zu diskutieren. Und man hätte auch kein Problem mit einem renitenten Großaktionär, denn dessen Anteil wäre schon lange auf einen Bruchteil, den man am besten in Promille misst, gesunken. Und damit hätte er keine Macht mehr.

Die Frist läuft übrigens heute Nacht ab. Da erfahrungsgemäß immer Einige auf den letzten Drücker kommen, werden wohl noch einige Prozent dazukommen.

FAZ: Richtung Enteignung

FAZ: Bund hält mehr als 22 Prozent an der HRE

Update (21:48)

Oben den Fehler mit Eigenkapital durch Fremdkapital ersetzt.

Kommentare :

  1. Zitat: "Vorher gab es fast 100 Milliarden Euro Eigenkapital und Garantien"

    Den Satz verstehe ich nicht ganz: EK gab es ja gerade nicht. Oder ist das einfach nur ein Tippfehler?

    AntwortenLöschen
  2. Fehler! Korrigiert!

    Danke für den Hinweis.

    AntwortenLöschen
  3. Allerdings, mal wieder viel zu kurz gedacht vom Bund.

    Die Forderungen mancher Aktionäre sind aber auch eine Frechheit. Die haben aufs falsche Pferd gesetzt, sind "durch den freien Markt enteignet" (Steinbrück IIRC) und müssten froh sein überhaupt noch so viel Geld zu bekommen.

    Bin mal gespannt ob die gesammelten Anteile ausreichen um auf der Hauptversammlung die Kapitalerhöhung durchzupeitschen. Wenn nicht, dann darf man sich schon auf Guido als Rumpelstilzchen freuen. :-/

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Sorry. Es sind leider keine anonymen Kommentare mehr möglich. Ich werde von mehr als 50 Spamkommentaren pro Tag geflutet und habe keine Lust, diese von Hand zu scannen, um darin alle drei Tage einen anonymen Kommentar zu finden, der veröffentlicht werden kann. Meldet Euch bitte an. Sorry für die Umstände.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore