BofA braucht 35 Mrd. Dollar

(Wahrscheinlich) Vorläufiger Abschluss der Serie: Wer braucht wieviel Geld - Folge BofA.

Heute Nacht sickerte durch, dass die BofA nicht 70 (wie befürchtet, siehe auch BofA und Citi: Wir brauchen mehr Geld! (Udpate!))), aber auch nicht nur 10 (was eigentlich auch noch zu viel ist, um hier "wie erhofft" zu schreiben (siehe auch 10 Mrd. hier, 10 Mrd. dort)) Milliarden Dollar braucht, sondern 35 Milliarden Dollar. Das berichtet zumindest das Wall Street Journal.

Dabei hat die Bank of America schon 45 Mrd. Dollar vom Staat erhalten, den überwiegenden Teil im Zusammenhang mit der Übernahme von Merrill Lynch. Für den Chef der BofA Kenneth Lewis sind das keine guten Nachrichten. Er hat in der vergangenen Woche schon seinen Doppelposten aus Aufsichtsratsvorsitzendem (ist er jetzt nicht mehr) und CEO verloren (Handelsblatt: Alter Weggefährte soll Lewis retten, Spiegel: Aktionäre entmachten Chef der Bank of America). Der Druck, der dabei spürbar wurde, dürfte nun noch größer werden ...

Die Marktkapitalisierung der Bank of America beträgt übrigens nach der Hausse der letzten Wochen wieder knapp 70 Mrd. Dollar. Das würde es (zumindest theoretisch) ermöglichen, den Kapitalbedarf über eine Kapitalerhöhung um gut 50% zu decken.
Man wird dabei übrigens den Verdacht nicht los, dass die Kurse nach oben gezogen werden (womöglich sogar mit Unterstützung des Staats), um dann am Top eine Kapitalerhöhung durchzuziehen.

WSJ: BofA Faces $35 Billion Gap
Handelsblatt: Bank of America erschreckt Bankenbranche


(In Deutschland schreiben übrigens alle 34 Mrd Dollar, keine Ahnung warum. Das WSJ (und daher stammt wohl die Info) sprich von 35. Nicht dass die Milliarde so wahnsinnig wichtig wäre, aber trotzdem komisch)

Update (23:42)

Ganz interessante Rechnung im Handelsblatt, die aus den 34 Mrd. Eigenkapitalbedarf weitere Abschreibungen von 100 Mrd errechnet

Handelsblatt: Was steckt hinter dem 34-Milliarden-Dollar-Engpass?


Update (07.05.09):

Das WSJ hat den Artikel aktualisiert und dort stehen jetzt auch 34 Mrd. Ein gaaaanz klein wenig mehr Klarheit ist doch auch mal schön ...

Kommentare :

  1. Die New York Times spricht von 33.9 Milliarden, http://www.nytimes.com/2009/05/06/business/06stress.html

    AntwortenLöschen
  2. @egghat: Das WSJ hat seine Zahl wohl korrigiert. Der link, denk du gepostet hast wurde upgedatet.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Sorry. Es sind leider keine anonymen Kommentare mehr möglich. Ich werde von mehr als 50 Spamkommentaren pro Tag geflutet und habe keine Lust, diese von Hand zu scannen, um darin alle drei Tage einen anonymen Kommentar zu finden, der veröffentlicht werden kann. Meldet Euch bitte an. Sorry für die Umstände.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore