Zahl des Tages (10.06.09): 991.900.000.000

Nach 8 Monaten und 19% höheren Ausgaben + 18% niedrigeren Einnahmen hat der amerikanische Staat ein Minus von

991.900.000.000 (991 Mrd.) Dollar

eingefahren.

Alles im Plan auf dem Weg zu 1,84 TrBillionen Minus für das Haushaltsjahr 2008/09. Und bei aller Häme: Alle rechnen damit, dass diese Schätzung im Juli nach oben korrigiert wird.

Und wegen den paar Milliarden Dollar Defizit stellen sich die Russen an ;-)

Marketwatch: Budget deficit nears $1 trillion for year

Russland sagt "Njet" zu US-Anleihen

Kommentare :

  1. Billionen, nicht Trillionen!

    AntwortenLöschen
  2. Wupps. Verbessert. Danke. Ich schäm mich jetzt ...

    AntwortenLöschen
  3. Belastend auf den Markt wirkte, dass die USA den Abnehmern von Staatsanleihen so hohe Zinsen bezahlten wie lange nicht, bei der jüngsten Aktion von zehnjährigen Anleihen 3,99 Prozent. Börsianer fürchten, Investoren könnten angesichts der höheren Zinsen ihr Geld künftiger eher in Staatsanleihen statt in Aktien investieren. Auch ein Anziehen der Konjunktur ist nicht in Sicht. Die Wirtschaftslage sei im Mai schlecht geblieben und habe sich teilweise sogar verschlimmert, erklärte die Fed.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Sorry. Es sind leider keine anonymen Kommentare mehr möglich. Ich werde von mehr als 50 Spamkommentaren pro Tag geflutet und habe keine Lust, diese von Hand zu scannen, um darin alle drei Tage einen anonymen Kommentar zu finden, der veröffentlicht werden kann. Meldet Euch bitte an. Sorry für die Umstände.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore