Zahl des Tages (14.06.09): 124.500.000.000

Ich gestehe, die Zahl ist doof, aber es ist Mitternacht und die Story macht so überall die Runde, da muss ich nochmal darauf eingehen. Es geht um den 134,5 Mrd. Dollar Koffer, der von Italien in die Schweiz gebracht werden sollte.

Ich glaube die Geschichte weiterhin nicht wirklich. Ich kann mit ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass wirklich jemand versucht, diese Summe in einem Koffer über die Grenze zu schmuggeln.

Die Presse gibt aber keine Entwarnung, sondern ist voll auf den Zug aufgesprungen. Die Story ist auch zu spannend. Inzwischen gelten die 249 gefunden Anleihen im Wert von jeweils 500 Millionen Dollar als echt. Damit wären immerhin

124.500.000.000 (124,5 Mrd) Dollar

echt.

Die plausibelste Erklärung (neben einer simplen Fälschung der Papiere) ist für mich folgende: Es handelt sich zwar um Staatsanleihen und möglicherweise sogar um echte. Aber nicht mehr um *gültige*, sondern um Papiere, die nur noch (einen möglicherweise durchaus signifikanten) Sammlerwert haben. Woher auch immer diese Papiere stammen sollen. Eigentlich müssten die doch nach der Einlösung gelocht oder am besten direkt verbrannt werden.

Aber wer weiss. Vielleicht hat ja wirklich jemand diese unglaubliche Summe in den doppelten Boden eines Koffers gepackt.

FTD: Italien rätselt über 96-Mrd.-Euro-Schmuggel

Kommentare :

  1. Und ich frage mich wieso denn überhaupt der Koffer überprüft wurde. Auf meinen häufigen Wegen von Deutschland in die Schweiz - sowohl mit dem Zug als auch mit der Bahn - wurde ich noch NIE von irgendjemandem nach Ausweis oder dem Inhalt meiner Koffer gefragt. Und ich kenne auch niemanden dem das tatsächlich mal passiert wäre.
    Und jetzt, nach dem Schengenbeitritt der Schweiz, soll das passiert sein? Sehr unwahrscheinlich. Die statistische Wahrscheinlichkeit, mit irgendetwas erwischt zu werden ist schon extrem gering, das sinkt noch mit dem Schengenbeitritt und von allen möglichen Wahrscheinlichkeiten werden diese Beträge gefunden?
    Also bitte...

    AntwortenLöschen
  2. Medien wollen auch nur ne gute Story liefern... Indofern ist es verständlich, wenn man erst den Eindruck erweckt, dass an der geschichte was dran wäre und dann -- och -- ist doch alles erlogen.

    Diese Saure-Gurken-Artikel sind vllt ein Zeichen der Normalisierung... Krise hat ausgedient ;)

    AntwortenLöschen
  3. Sie gelten keineswegs als "echt", sondern lediglich als "besser gemacht" (als die völlig irren Kennedy-Bonds).

    Lost in translation.

    PS: Noch, der Zoll pickt sich an der Schweizer Grenze schon mal jemanden raus, und zwei Japaner mit Koffer im Pendlerzug mit italienischen Tagesarbeitern...

    Ich hab ja so meine Theorie zu dem Ganzen

    AntwortenLöschen
  4. @Anonym
    ... mit dem Zug als auch mit der Bahn ...

    Ich fahr auch hin und wieder mit dem Auto und andern Tags mit dem PKW.

    AntwortenLöschen
  5. @Avantgarde

    Schreib doch mal Deine Theorie, würde mich interessieren.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Sorry. Es sind leider keine anonymen Kommentare mehr möglich. Ich werde von mehr als 50 Spamkommentaren pro Tag geflutet und habe keine Lust, diese von Hand zu scannen, um darin alle drei Tage einen anonymen Kommentar zu finden, der veröffentlicht werden kann. Meldet Euch bitte an. Sorry für die Umstände.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore